Saisonaler Naturschutzdienst

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Während der Sommermonate werden in den Südtiroler Naturparks aufgrund des starken Besucherdrucks Personen für den saisonalen Naturschutzdienst eingesetzt. Hauptaufgabe dieser so genannten saisonalen Naturparkbetreuer ist es, die Besucher der Naturparks auf die Ziele der Schutzgebiete aufmerksam zu machen und zu mehr Verständnis für Natur und Umwelt anzuregen. Die saisonalen Naturparkbetreuer helfen bei der Durchführung der Umweltbildungsarbeit in den Naturparkhäusern und bei der Besucherlenkung in den Naturparks mit.

Für den saisonalen Naturschutzdienst bewerben können sich:
• Personen mit vollendetem 18. Lebensjahr.
• Personen, die mindestens den Zwei- bzw. Dreisprachigkeitsnachweis B1 (ex C) besitzen.
• Als Mindestvoraussetzung gilt der Mittelschulabschluss und eine abgeschlossene Lehre mit Gesellenbrief oder die Bestätigung über den Besuch einer Oberschule für mindestens 2 Jahre.

Die Zugriffsmöglichkeit auf den angebotenen E-Government-Service durch Interessierte, welche zum Zeitpunkt der Gesuchstellung die italienische Staatsbürgerschaft oder ein gültiges italienisches Ausweisdokument besitzen, erfolgt ausschließlich über:
• a) die einheitliche digitale Identität SPID ("servizio pubblico d'identità digitale") oder
• b) die aktivierte Bürgerkartemit Nutzung von Software und Lesegerät.

Informationen zu den beiden Zugriffsmöglichkeiten oder Hilfestellung bei technischen Problemen können unter der grünen Nummer 800 816 836 bzw. vom Ausland +39 081 19737205 angefordert werden. Außerdem kann man sich im Internet unter www.spid.gov.it/richiedi-spid, my.civis.bz.it/public/de/default.htm und https://my.civis.bz.it/public/de/buergerkarte.htm informieren.

Für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Landesgesetz vom 12. März 1981, Nr. 7, Bestimmungen und Maßnahmen für die Entwicklung und Pflege der Naturparke und insbesondere auf den Art. 1, welcher besagt, dass die Förderung des Naturverständnisses und die geordnete Entwicklung der Erholungsnutzung zu den vordergründigen Aufgaben der Abteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung zählen;
Durchführungsverordnung über die Aufnahme in den Landesdienst (Dekret des Landeshauptmannes vom 2. September 2013 Nr. 22, Art. 31)

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 12.11.2018)

Zuständige Einrichtung

28.6. Amt für Naturparke
Landhaus 11, Rittner Straße 4, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 77 70
Fax: 0471 41 77 89
E-Mail: naturparke.bozen@provinz.bz.it
PEC: naturparke.parchinaturali@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/natur-umwelt/natur-raum/

Termine

Die Termine für die Einreichung der Gesuche finden Sie auf der Internetadresse http://naturparks.provinz.bz.it/saisonaler-naturschutzdienst.asp
Die Auswahl der Bewerber/Bewerberinnen erfolgt über ein mündliches Aufnahmegespräch.
Die Prüfungstermine und Informationen dazu werden ausschließlich auf der genannten Internetseite veröffentlicht.