Antrag Kilometergeld - Fahrtspesen für den Transport der eigenen Kinder in die Schule

Allgemeine Beschreibung

Bringen die Eltern die Schüler selbst zur Schule, weil keine öffentliche Linie oder der Schülerverkehrsdienst nicht nutzbar ist, dann haben sie die Möglichkeit, um das Kilometergeld anzusuchen. Für Abendschüler gilt dasselbe.

  1. Sie benötigen SPID oder die aktivierte Bürgerkarte zum Ausfüllen des Antrages.
  2. Die Entfernung zur Schule oder öffentlichen Linienhaltestelle für Grund- und Mittelschüler muss mindestens 2 km betragen.
  3. Die Entfernung zur Schule oder öffentlichen Linienhaltestelle für Ober- und Berufsschüler muss mindestens 2,5 km betragen.
  4. Die Abendschüler müssen erklären, dass keine öffentliche Linie nutzbar ist.

  • Bestätigung der Schule über die Gesamtanzahl der in der Schule anwesenden Tage
  • Eventuelles ärztliches Zeugnis, wenn der Besuch der Mensa nicht möglich ist (wenn Mittagsfahrten bei Nachmittagsunterricht beantragt werden)
  • Eventuelle Bus- oder Zugtickets
     

Landesgesetz Nr. 7/1974: Schulfürsorge. Maßnahmen zur Sicherung des Rechts auf Bildung

Beschluss der Landesregierung Nr. 207/2020: Richtlinien für die Schülerverkehrsdienste und für die Verkehrsdienste für Kindergartenkinder

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 12.06.2020)

Zuständige Einrichtung

Amt für Schulfürsorge
Landhaus 7, Andreas-Hofer-Straße 18, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 33 40
0471 41 33 41
E-Mail: schulfuersorge@provinz.bz.it
PEC: schulfuersorge.assistenzascolastica@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/Direkter Kontakt: Tel: 0471 413344 Email: verena.kollmann@provincia.bz.it

Termine

05. Juli 2020