Studienbeihilfen für Fachausbildungen im Gesundheitsbereich

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Es werden Studienbeihilfen für Fachausbildungen/Weiterbildungen für Fachpersonen im Gesundheitsbereich gewährt, die zum Ziel haben, der Bevölkerung die bestmögliche gesundheitliche Betreuung zukommen zu lassen.

Für folgende Fachausbildungen, bzw. Weiterbildungen kann angesucht werden:

  • Fachausbildungen, die nicht in Vollzeit absolviert werden
  • Ausbildungen/Lehrgänge, die mit einem Diplom oder mit einer Zusatzqualifikation in dem Fachbereich abschließen, in dem die antragstellende Person ihre Facharztausbildung oder Fachausbildung absolviert hat
  • Verpflichtende Weiterbildungsveranstaltungen zur Vervollständigung der Facharztausbildung

Der Antrag muss grundsätzlich vor Beginn der Ausbildung gestellt werden.

Im Fall mehrjähriger Fachausbildungen kann er für die gesamte Ausbildung innerhalb des ersten Ausbildungsjahres vorgelegt werden. Wird der Antrag in den darauffolgenden Ausbildungsjahren vorgelegt, so kann die Studienbeihilfe erst ab dem Ausbildungsjahr gewährt werden, das zum Zeitpunkt der Antragsvorlage gerade läuft.

  • Staatsbürgerschaft eines Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Ausübung eines der folgenden Gesundheitsberufe: Apotheker/Apothekerin, Arzt/Ärztin, Biologe/Biologin, Chemiker/Chemikerin, Physiker/Physikerin, Psychologe/Psychologin, Tierarzt/Tierärztin, Zahnarzt/Zahnärztin (falls der Abschluss im Ausland erworben wurde, muss er bereits anerkannt sein)
  • Bescheinigung über die Sprachkenntnis Niveaustufe C1

  • Beschreibung der Einrichtung, die die Ausbildung anbietet
  • Kursprogramm der Einrichtung mit Angabe der Gesamtstundenzahl
  • Aufstellung der Gesamtkosten, unterteilt in Jahresraten
  • Einschreibungsbestätigung der Einrichtung
  • Zweisprachigkeitsnachweis Niveaustufe C1
  • Kopie eines gültigen Ausweises

Diese Dienstleistung ist kostenlos.

Beschluss der Landesregierung vom 4. Dezember 2018, Nr. 1284

Richtlinien für die Gewährung von Studienbeihilfen für Fachausbildungen im Gesundheitsbereich

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 15.03.2019)

Zuständige Einrichtung

23.4. Amt für Gesundheitsordnung
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 81 41
Fax: 0471 41 81 59
E-Mail: gesundheitsordnung@provinz.bz.it
PEC: ges.ord.san@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/gesundheit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: von 9:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag: von 8:30 bis13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:30 Uhr

Termine

Der Antrag um Gewährung bzw. Auszahlung kann jederzeit eingereicht werden.