Tierzuchtverbände

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Begünstigte

Organisationen der Viehwirtschaft mit operativem Sitz in Südtirol

Vereinigung der Südtiroler Tierzuchtverbände

Gefördert werden:

  • bis zu 100 % der Kosten von Messen, Ausstellungen und Teilnahme an Veranstaltungen zum Wissensaustausch;
  • bis zu 100 % der Kosten für das Anlegen und Führen von Herdebüchern und anagrafischen Registern;
  • bis zu 70 % der Kosten für Tests zur Bestimmung der genetischen Qualität oder der Leistungsmerkmale der Tiere;

Für die Nutzung dieses Dienstes gelten keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.

Der Antrag um Beihilfe muss, versehen mit dem entsprechenden Tätigkeitsbericht, einer Liste der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in der Hedebuchführung tätig sind, der Auflistung der Veranstaltungen und einer Beschreibung des Zuchtprogrammes des Folgejahres vor dem 31. Dezember beim Amt für Viehzucht, Brennerstraße 6, Bozen eingereicht werden;

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Bitte beachten Sie die spezifischen Informationen der nachfolgend auszuwählenden Behörde.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 20.12.2018)

Zuständige Einrichtung

31.1. Amt für Viehzucht
Landhaus 6, Brennerstraße 6, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 50 90
E-Mail: viehzucht@provinz.bz.it
PEC: viehzucht.zootecnia@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/landwirtschaft/

Termine

Die Förderung muss innerhalb 31. Dezember eines jeden Jahres für das darauffolgende Geschäftsjahr beim Amt für Viehzucht, Brennerstraße 6, Bozen beantragt werden.