Weiterbildung - Beiträge für Projekte, Sondermaßnahmen, Mitarbeiterausbildung von Weiterbildungseinrichtungen

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Projekte sind innovative Programme, die einen hohen Entwicklungsaufwand erfordern und Lücken in der Entwicklung sowie im Angebot der Weiterbildung schließen.

Sondermaßnahmen betreffen Maßnahmen für Behinderte, Maßnahmen, die nicht in Weiterbildungsstunden oder Teilnehmertagen gemessen werden können, Zweiter Bildungsweg und Fernunterricht, Lehr- und Lernmaterial, Studien und Veröffentlichungen.

Weiters kann um Förderung zur Fortbildung der MitarbeiterInnen in den Weiterbildungseinrichtungen und um einen Beitrag für die Erlangung des Qualitätszertifikates angesucht werden.

Weiterbildungseinrichtungen und Bildungseinrichtungen können um einen Beitrag für Projekte ansuchen. Als Projekte zählen innovative Maßnahmen, die wichige Lücken im Angebot oder in der Entwicklung der Weiterbildung schließen.

Die Formulare finden Sie am Ende dieser Seite.

Stempelmarke zu 16,00 Euro auf den Antrag. Stempelfrei sind Onlus-Organisationen und jene, die im Landesverzeichnis der ehrenamatlich tätigen Organisationen eingetragen sind.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 16.04.2020)

Zuständige Einrichtung

Amt für Weiterbildung
Landhaus 7, Andreas-Hofer-Straße 18, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 33 72 Ulrike Spitaler
0471 41 33 96 Martin Peer
0471 41 33 91
E-Mail: ulrike.spitaler@provinz.bz.it
martin.peer@provinz.bz.it
PEC: weiterbildung@pec.prov.bz.it
Website: www.provinz.bz.it/weiterbildung

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag. Mittwoch und Freitag: 9.00 - 12. 00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

  • 31. Jänner:  Einreichung Ansuchen
  • 30. April: Zusatztermin (sofern Mittel zur Verfügung stehen)