Vorankündigung von Baustellen (Art. 99 GvD 09.04.2008, Nr. 81)

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Der Bauherr oder der Verantwortliche der Arbeiten übermittelt dem Arbeitsinspektorat vor Beginn der Arbeiten die Vorankündigung, deren Inhalt Anhang XII entspricht, sowie eventuelle Aktualisierungen in folgenden Fällen:

a) Auf Baustellen, auf denen die Anwesenheit, eventuell auch nicht zur gleichen Zeit, von mehreren ausführenden Unternehmen vorgesehen ist.

b) Bei Baustellen, für die ursprünglich keine Meldepflicht bestand, die dann aber auf Grund von späteren Varianten während der Bauausführung in die Kategorie gemäß Buchstabe a) fallen.

c) Bei Baustellen, wo nur ein Unternehmen tätig ist, dessen Arbeiten voraussichtlich mindestens 200 Mann-Tage betragen.

Eine Kopie davon muss, vor Beginn der Arbeiten, welche Gegenstand der Baugenehmigung oder der Meldung des Tätigkeitsbeginns sind, der gewährenden Verwaltung übermittelt werden; eine weitere Kopie ist sichtbar auf der Baustelle auszuhängen und muss den Aufsichtsorganen zur Verfügung stehen.

Die Vorankündigung von Baustellen kann ab April 2018 nur mehr telematisch über http://www.baustellenmeldungbz.it/ erfolgen. Dabei bedient sich das Arbeitsinspektorat dieser informatischen Infrastruktur, welche von der Bauarbeiterkasse der Autonomen Provinz Bozen zur Verfügung gestellt wird, mit welcher die Landesregierung eine einschlägige Vereinbarung über die Führung eines über Internet zugänglichen telematischen Verfahrens abgeschlossen hat. Nach erfolgter Meldung und nach jeder Änderung generiert das informatische System eine Empfangsbestätigung mit den Eckdaten der Meldung und verschickt diese über E-Mail an den Absender.

Anmerkungen zu Steuerbegünstigungen

Die Artikel 1 des Gesetzes vom 27. Dezember 1997, Nr. 449, und 16-bis des Dekrets des Präsidenten der Republik Nr. 917/1986 sowie weitere steuerrechtliche Bestimmungen sehen Steuerbegünstigungen für bestimmte Bauvorhaben vor.

Das Dekret vom 18. Februar 1998, Nr. 41, und die Maßnahme des Direktors der Agentur für Einnahmen Nr. 149646 vom 2. November 2011 sehen vor, dass unter anderem die betroffenen Baustellen in den oben vorgesehenen Fällen nicht nur bei den zuständigen Ämtern vorangekündigt werden müssen, sondern auch dass diese Vorankündigung auch für allfällige spätere Kontrollen aufbewahrt werden muss. In der Provinz Bozen muss diese Meldung ausschließlich dem Arbeitsinspektorat übermittelt werden.

Die Meldung der Baustelle für die Steuerbegünstigung ist nicht notwendig, wenn auch die Baustellenvorankündigung nicht vorgesehen ist. Diese Information ist auch im Leitfaden der Agentur der Einnahmen veröffentlicht (siehe hier).  

Weitere Informationen finden Sie im Rundschreiben der Abteilung Arbeit vom 15. März 2018

Für die Nutzung dieses Dienstes muss sich der Absender der Baustellenvorankündigung (Bauherr, Verantwortlicher der Arbeiten oder beauftragter Freiberufler) auf der telematischen Plattform unter www.baustellenmeldungbz.it zuerst einmalig für die Zugriffsberechtigung zur Meldung registrieren.

Nach der einmaligen Registrierung unter www.baustellenmeldungbz.it ist für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Gesetzesvertretende Dekret vom 9. April 2008, Nr. 81 koordiniert mit den ergänzenden Bestimmungen des gesetzesvertretenden Dekrets vom 3. August 2009, Nr. 106

http://www.provinz.bz.it/arbeit/gesetze-kollektivvertraege/arbeitssicherheit-gesetzestexte.asp

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 02.05.2018)

Zuständige Einrichtung

Arbeitsinspektorat
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 85 40
0471 41 85 41
E-Mail: arbeitsinspektorat@provinz.bz.it
PEC: arbeitsinspektorat.ispettoratolavoro@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/arbeit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.30 Uhr

Termine

Vor Beginn der auszuführenden Arbeiten.