Beiträge für Maßnahmen im Bereich der Abhängigkeiten

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Für folgende Initiativen/Tätigkeiten können den in Südtirol im Bereich „Abhängigkeiten“ tätigen privaten akkreditierten Organisationen und stationären und teilstationären Therapieeinrichtungen Beiträge für Investitionsausgaben und/oder laufende Ausgaben gewährt werden:

1.      Förderung der laufenden Tätigkeiten von privaten akkreditierten Organisationen, welche in Südtirol im Bereich „Abhängigkeiten“ tätig sind;

2.      Aufklärungsarbeit und Maßnahmen zur Prävention von stoffgebundenen Abhängigkeiten (z.B. Konsum von illegalen psychoaktiven Substanzen, Alkohol, Tabak, psychotropen Medikamenten) und stoffungebundenen Abhängigkeiten (z.B. pathologisches Glücksspiel). Dies kann durch die Umsetzung von Kampagnen, Ausarbeitung und Verteilung von Broschüren und anderem Informationsmaterial, Organisation und Abhaltung von Tagungen, Diskussionsrunden, Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung, für die im Sozial- und Gesundheitswesen Tätigen, für Familien und Einrichtungen, welche sich der Erziehung von Jugendlichen widmen, erfolgen.

3.      Andere Initiativen/Tätigkeiten, welche von Interesse für die Landesverwaltung sind. Diese sind jedoch vor deren Umsetzung zwingend Gegenstand einer Überprüfung und Genehmigung durch die dafür zuständige Abteilung.

Um zum Beitrag zugelassen zu werden, müssen die ansuchenden Körperschaften/Organisationen/Einrichtungen

  • im Bereich der Abhängigkeitsprävention, -behandlung und/oder -rehabilitation tätig sein;
  • die vom Akkreditierungssystem des Landes vorgesehenen Voraussetzungen besitzen. Bis zum Inkrafttreten des Akkreditierungssystems des Landes werden jene Einrichtungen als „akkreditiert“ betrachtet, welche aufgrund ihrer Präventions-, Be-handlungs- und Rehabilitationstätigkeiten im Bereich der Abhängigkeiten in den entsprechenden Landesregistern eingetragen sind;
  • ihren Rechtssitz in der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol haben;
  • die Initiativen/Tätigkeiten auf Landesebene, und während des Jahres, im welchem um den Beitrag angesucht wird, durchführen. Diese Initiativen/Tätigkeiten müssen vorwiegend im Interesse der Südtiroler Bevölkerung und der abhängigen Personen, wie im Landesgesetz vom 18. Mai 2006, Nr. 3 vorgesehen, durchgeführt werden.

Dem Antrag zur Auszahlung des Beitrages sind folgende Unterlagen beizulegen:

  1. Aufstellung der Ausgabenbelege (siehe Anlage)
  2. Spesenbelege (quittierte Rechnungen, Quittungen, sonstige Zahlungsnachweise oder Buchhaltungsunterlagen mit vergleichbarer Beweiskraft) im Ausmaß des gewährten Beitrages

Der Antrag um Gewährung eines Beitrages muss mit einer Stempelmarke zu 16,00 Euro versehen werden.

Laut Anlage B, Art. 27/bis des Dekrets des Präsidenten der Republik Nr. 642/1972 sind nicht gewinnorientierte Organisationen von der Stempelsteuer befreit. Voraussetzung ist die Eintragung  im Landesverzeichnis der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens.

  • Der Antrag um Gewährung eines Beitrages und die entsprechenden Anlagen sind obligatorisch auf den unten angeführten Formularen abzufassen;
  • Der Antrag um Gewährung eines Beitrages und die entsprechenden Anlagen müssen vom gesetzlichen Vertreter der  ansuchenden Körperschaften/Organisationen/Einrichtungen unterzeichnet werden;
  • Gemeinsam mit dem Antrag um Gewährung eines Beitrages kann auch um die Abdeckung von Investitionsausgaben angesucht werden;
  • Die Körperschaften/Organisationen/Einrichtungen können außerdem in den Genuss eines außerordentlichen Beitrags für Initiativen/Tätigkeiten kommen, welche nicht im Jahresprogramm enthalten sind.

Detaillierte Informationen sind  aus den „Kriterien für die Gewährung von Beiträgen an öffentliche und private Körperschaften und an private, akkreditierte Organisationen laut Landesgesetz vom 18. Mai 2006, Nr. 3“ ersichtlich.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 10.04.2019)

Zuständige Einrichtung

23.1. Amt für Gesundheitsleistungen
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 80 70
0471 41 80 71
Fax: 0471 41 80 99
E-Mail: leistungen@provinz.bz.it
PEC: leistungen.prestazioni@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/gesundheit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Der Antrag zur Auszahlung des Beitrages muss innerhalb 31. März des Folgejahres eingereicht werden.