Beiträge für Initiativen der ständigen Weiterbildung im Gesundheitsbereich

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Das Amt für Gesundheitsordnung gewährt Beiträge an Körperschaften, die Initiativen der ständigen Weiterbildung im Gesundheitsbereich organisieren. Die Initiativen für die ständige Weiterbildung müssen in Form von Kursen, Seminaren oder E-Learning-Kursen durchgeführt werden.

Der Beitrag kann von Körperschaften beantragt werden, die sich von der Akkreditierungsstelle der Landesverwaltung als CME-Provider akkreditiert haben (Abkommen Staat- Regionen- Autonome Provinzen Trient und Bozen vom 5. November 2009, Reg. Nr. 192/CSR und Beschluss der Landesregierung 14. März 2011, Nr. 425).

Für Informationen zur Akkreditierung: http://www.ecmbz.it/

Für die detaillierte Beschreibung des Programms der einzelnen Initiativen, einschließlich aller Angaben und Informationen spezifischer und buchhalterischer Art muss das Programm GeCo verwendet werden. Anträge jeglicher anderen Art können nicht zugelassen werden.  

Zugang zum Portal GeCo

Die Kosten für diese Dienstleistungen belaufen sich auf 16,00 Euro (Stempelsteuer).

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 21.11.2019)

Zuständige Einrichtung

Amt für Gesundheitsordnung
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 81 57 Laura Marzano
0471 41 81 41
Fax: 0471 41 81 59
E-Mail: laura.marzano@provinz.bz.it
gesundheitsordnung@provinz.bz.it
PEC: ges.ord.san@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/gesundheit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr / 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Der Antrag um Gewährung des Beitrages muss innerhalb 31. Jänner des jeweiligen Finanzierungsjahres eingereicht werden.

Achtung: die Anträge müssen vor Stattfinden der Veranstaltungen gestellt werden. Es ist notwendig, den Antrag für die für Januar 2020 geplanten Veranstaltungen innerhalb Dezember 2019 zu stellen.

Während der Antrag um Auszahlung des Beitrages innerhalb 31. März des Jahres, das auf jenes der Beitragsgewährung folgt, übermittelt werden muss.