Abnahme von Reifen, die nicht im Fahrzeugschein vorgesehen sind

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Die Reifengrößen, welche montiert werden können, sind auf Seite 3 bzw. 4 der Zulassungsbescheinigung ersichtlich.
Die Montage von Reifen, die nicht von der Typengenehmigung des Fahrzeuges vorgesehen sind, erfordert dessen Abnahme.

  • Die Reifen dürfen nicht aus den Umrissen der Fahrzeugkarosserie herausragen.
  • Der Felgendurchmesser darf nicht mehr als 10 % kleiner als die von der Fahrzeugtypengenehmigung vorgesehenen Felgendurchmesser sein; im Falle von Kraftwagen für Güterbeförderung mit Gesamtgewicht von über 12000 kg und Kraftomnibussen mit Gesamtgewicht von über 5000 kg darf der Felgendurchmesser nicht kleiner als die von der Fahrzeugtypengenehmigung vorgesehenen Felgendurchmesser sein;
  • Der Laufflächenumfang der im Ansuchen genannten Reifen darf nicht mehr als ± 5% von den in der Zulassungsbescheinigung vorgesehenen Reifen abweichen. Dies kann durch Einfügen der Reifenmaße in folgender Tabelle überprüft werden: (Tabelle)
  • Es müssen alle vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Vorschriften eingehalten werden.
    Bei der Landesprüfstelle für Fahrzeuge kann die Abnahme des Fahrzeuges nur durchgeführt werden, wenn die neune Reifen von einer Werkstatt, die ihren Sitz in Südtirol hat, montiert worden sind.

  • Antragsformular TT2119/BZ ausgefüllt und vom Eigentümer unterschrieben
  • Genehmigung der angeforderten Reifen von Seiten des Fahrzeugherstellers bzw. dessen Generalimporteurs in Italien.
  • Zulassungsbescheinigung

Die Kosten für die Abnahme betragen 41,00 €.

Falls eine neue Zulassungsbescheinigung ausgestellt werden muss, erhöht sich dieser Betrag um 16,00 €.

Man kann mit Bancomat, Kreditkarte oder in Bar bezahlen.

  • EU-Richtlinie 92/23
  • Rundschreiben des Transportministeriums Prot. Nr. 94/96 vom 20.06.1996

Wer mit einem Fahrzeug fährt, bei welchem Reifen montiert worden sind, die nicht in der Zulassungsbescheinigung eingetragen sind, unterliegt einer Geldstrafe und der Zusatzstrafe des Entzuges der Zulassungsbescheinigung (Art. 78 StVG)

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 06.11.2019)

Zuständige Einrichtung

Landesprüfstelle für Fahrzeuge
Sigismund-Schwarz-Straße 40, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 34 50
0471 41 34 51
Fax: 0471 41 34 62
E-Mail: kfz-pruefstelle@provinz.bz.it
PEC: lpf.crv@pec.prov.bz.it

Termine

Die Nutzung dieses Dienstes muss persönlich oder über eine Autoagentur vorgemerkt werden.

http://www.provinz.bz.it/de/dienstleistungen-a-z.asp?bnsv_svid=1034264