Berufsverzeichnis der gewerblichen GüKVU: Streichung, Suspendierung oder Widerruf der Suspendierung

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Die Streichung vom oder die Suspendierung der Eintragung ins Berufsverzeichnis der gewerblichen GüKVU ist auf Antrag oder von Amts wegen möglich:

Die Streichung vom Berufsverzeichnis ist vorgesehen:

  •  auf Antrag;
  • wenn die Transporttätigkeit aufgelassen worden ist;
  • wenn, falls es sich um eine Gesellschaft handelt, diese aufgelöst worden ist;
  • wenn die Voraussetzungen der Zuverlässigkeit, finanziellen Leistungsfähigkeit und fachlichen Eignung nicht mehr nachgewiesen sind;

Die Suspendierung der Eintragung ist vorgesehen, wenn:

  • die Transporttätigkeit des Unternehmens unterbrochen und die Suspendierung der Eintragung vom Berufsverzeichnis für höchstens zwei Jahre beantragt wird. In diesem Fall ist das Unternehmen verpflichtet vor Ablauf der angesuchten Suspendierungszeit nachzuweisen, dass die Tätigkeit wieder aufgenommen worden bzw. dass ein Fahrzeug erworben worden ist. Zudem ist ein Antrag um Widerruf der Suspendierung einzureichen.
  • der Beitrag für die Eintragung ins Berufsverzeichnis, trotz Verwarnung, nicht innerhalb von drei Monaten ab dem festgelegten Termin eingezahlt worden ist. In diesem Fall dauert die Suspendierung solange bis nicht die Jahresgebühr für die Eintragung bezahlt worden ist.
  •  Wenn den Leiter der Transporttätigkeit die Voraussetzung der Zuverlässigkeit verloren hat.

Die Gründe für die Streichung, den Ausschluss, die Suspendierung vom Berufsverzeichnis werden dem Unternehmen mitgeteilt. Innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt des Schreibens, ist es möglich, eventuelle Einwände vorzubringen.

  • Eintragung ins Berufsverzeichnis
  • eine aktive SPID bzw. aktive Bürgerkarte :
Die Anträge auf Steichung, SUpendierung oder Widerruf der Suspendierung sind E-Government-Dienste der Landesverwaltung. Um diese Dienste nutzen zu können, ist die Aktivierung der digitalen Identität (SPID) oder die Aktivierung der Bürgerkarte notwendig, welche in jeder Gemeinde Südtirols durchgeführt werden kann.
  • Informationen zur Aktivierung digitalen Identität (SPID) und der Bürgerkarte : my.civis.bz.it/public/de/hilfe.htm
  • nach der Aktivierung können die Dienste auf folgende Weise in Anspruch genommen werden:
    • über die digitale Identität (SPID) oder
    • über die Bürgerkarte

* Stempelgebühr zu 16,00 €

  • Gesetz vom 6. Juni 1974, Nr. 298, Artikel 19, 20 und 24
  • Gesetz vom 23. Dezember 1997, Nr. 454;
  • Verordnung (EG) vom 21. Oktober 2009, Nr. 1071, Artikel 13
  • Dekret der zuständigen Ministerialabteilung von 25. November 2011; Nr. 291

Achtung:  Diese Dienstleistung kann nur von den interessierten Unternehmen genutzt werden. Die Autoagenturen werden weiterhin die Formulare verwenden, die ihnen vom zuständigen Amt zur Verfügung gestellt werden.

Streichung

Im Sinne der Artikel 3 und4 des Dekretes der zuständigen Ministerialabteilung vom 25. November 2011, Nr. 291, sind alle Unternehmen verpflichtet, innerhalb von 30 Tagen, dem zuständigen Berufsverzeichnis das Abhandenkommen der Voraussetzungen der Zuverlässigkeit und fachlichen Eignung mitzuteilen. Die Meldung des Verlustes der finanziellen Leustungsfähigkeit muss im Sinne des Artikels 7 des oben genannten Dekretes innerhalb von 15 Tagen gemeldet werden. Für die fehlende bzw. verspätete Mitteilung wird eine Geldstrafe verhängt.

  • Die Voraussetzung der Zuverlässigkeit muss innerhalb eines Monats wieder erstellt werden;
  • die Voraussetzung der finanziellen Leistungsfähigkeit muss innerhalb eines Monats wiedererstellt werden, oder innerhalb des längeren Termins (von höchstens ein Jahr), welches vom zuständigen Berufsverzeichnis aufgrund eines Finanzplanes für die Wiedererstellung der Leistungsfähigkeit gewährt wird;
  • die Voraussetzung der fachlichen Eignung muss innerhalb zwei Monaten wiedererstellt werden.

Das gestrichene Unternehmen darf keine Fahrzeuge besitzen, die für die Güterbeförderung auf Rechnung dritter zugelassen sind.

Suspendierung

Suspendierte Unternehmen müssen weiterhin die Jahresgebühr für die Eintragung ins Berufsverzeichnis bezahlen und die Voraussetzungen für die Eintragung erfüllen: Berufsbefähigung, finanzielle Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Das suspendierte Unternehmen darf keine Fahrzeuge besitzen, die für die Güterbeförderung auf Rechnung dritter zugelassen sind und die Tätigkeit nicht ausüben.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 11.05.2018)

Zuständige Einrichtung

Kraftfahrzeugamt
Landhaus 3b, Silvius-Magnago-Platz 3, 39100 Bozen
Telefon: 0471/415424 Sekretariat Kraftfahrzeugamt/Segreteria Motorizzazione
0471 41 54 51
E-Mail: Ewald.Rabanser@provinz.bz.it Rabanser Ewald
Sara.Wieser@provinz.bz.it Wieser Sara
PEC: kraftfahrzeugamt.motorizzazione@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/

Parteienverkehr:

Landhaus 3b, Silvius-Magnago-Platz 3, BOZEN

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Der Widerruf der Suspendierung muss innerhalb von zwei Jahren nach der Suspendierung erfolgen.