Vergilbungskrankheiten der Rebe - Was tun bei Verdachtsfall?

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Die Bekämpfung der  Goldgelben Vergilbung ist, wie im restlichen Staatsgebiet, auch in Südtirol verpflichtend.

Da das Erscheinungsbild der Goldgelben Vergilbung und der Schwarzholzkrankheit identisch ist, ist es sehr wichtig, auftretende Verdachtsfälle  zu melden. Erst eine Laboranalyse kann den Erreger der Vergilbungskrankheit identifizieren.

Verdächtige Fälle von Vergilbungskrankheiten sind deshalb dem Landespflanzenschutzdienst  im Amt für Obst- und Weinbau zu melden.

Landespflanzenschutzdienst, Brennerstrasse 6, 39100 Bozen, Tel. 0471/415086, Fax 0471/415117

Email: fitobz@provinz.bz.it

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 17.07.2008)

Zuständige Einrichtung

Amt für Obst- und Weinbau
Landhaus 6, Brennerstraße 6, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 50 80
0471 41 50 81
Fax: 0471 41 50 89
E-Mail: obst-weinbau@provinz.bz.it
PEC: obstweinbau.fruttiviticoltura@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/landwirtschaft/

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: Von 9:00 Uhr bis 12:15 Uhr

Donnerstag: Von 9:00 bis 12:15 Uhr und von 14:30bis 17:30 Uhr