Dreijahresplan für die Vorbeugung der Korruption und die Transparenz

Laut Artikel 10, Absatz 1 des gesetztesvertretenden Dekretes Nr. 33/2013, ist jede Verwaltung verpflichtet, in einer eigenen Sektion des Dreijahresplanes für die Vorbeugung der Korruption und die Transparenz die Verantwortlichen für die Übermittlung und Veröffentlichung der Unterlagen, Informationen und Daten anzugeben, während die Pflicht zur Ausarbeitung eines Dreijahresplans für die Transparenz und Integrität mit gesetzesvertretenden Dekret Nr. 97/2016 wieder abgeschafft wurde.