Dreijahresplan zur Korruptionsvorbeugung und Transparenz

BEKANNTMACHUNG betreffend die Aktualisierung des Dreijahresplanes zur Korruptionsvorbeugung und für Transparenz – Zeitraum 2020-2022:

Gemäß dem Gesamtstaatlichen Antikorruptionsplan (PNA) können die öffentlichen Verwaltungen anlässlich der Aktualisierung des Dreijahresplanes zur Korruptionsvorbeugung und für Transparenz für den Zeitraum 2020-2022 die Befragung sowie Einbeziehung der BürgerInnen und Stakeholder-Organisationen vorsehen.
Darum ist gegenständliche Bekanntmachung an BürgerInnen, Vereine oder sonstige Stakeholder-Organisationen, Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften gerichtet, die auf Landesebene tätig sind und Anregungen oder Vorschläge im Bereich der Korruptionsvorbeugung und Transparenz einreichen können. 
Diesbezüglich kann man folgendes Formular herunterladen, ausfüllen und innerhalb 27. Jänner 2020 an die E-Mail-Adresse Institutionelle.Angelegenheiten@provinz.bz.it senden.

Der Verantwortliche für die Korruptionsvorbeugung und die Transparenz
Eros Magnago

 

******** 

Dreijahresplan zur Korruptionsvorbeugung und Transparenz samt Anlagen und zusätzliche Maßnahmen zur Korruptionsvorbeugung laut Artikel 1, Absatz 2-bis, Gesetz Nr. 190/2012:

Zusammenfassende Übersicht der geltenden Veröffentlichungspflichten im Bereich Transparenz, gemäß Artikel 28/bis des Landesgesetzes vom 22 Oktober 1993, Nr. 17:

Laut Artikel 10, Absatz 1 des gesetztesvertretenden Dekretes Nr. 33/2013, ist jede Verwaltung verpflichtet, in einer eigenen Sektion des Dreijahresplanes zur Korruptionsvorbeugung und Transparenz die Verantwortlichen für die Übermittlung und Veröffentlichung der Unterlagen, Informationen und Daten anzugeben, während die Pflicht zur Ausarbeitung eines Dreijahresplans für die Transparenz und Integrität mit gesetzesvertretenden Dekret Nr. 97/2016 wieder abgeschafft wurde.

Mehrjahresplan für die Transparenz 2014 - 2016 genehmigt mit Beschluss der Landesregierung vom 29. Juli 2014, Nr. 938