Kampagne "barrierefrei. ich bin dabei"

Logo Barrieren

„weniger Barrieren - mehr Lebensqualität“ – die Kampagne zum Abbau der architektonischen Barrieren

Im Zentrum unserer Kampagne steht die Lebensqualität für jede Person im eigenen Bereich des Möglichen. Eine Änderung des Bewusstseins und der Sichtweise führen zu mehr Lebensqualität.

Nicht die Behinderung schränkt ein, sondern die Barrieren in der Umwelt.

Denn unterschiedlich sein ist normal. Die Umwelt, in der wir leben, soll aber so gestaltet und auch veränderbar sein, dass darin alle gleichberechtigt leben können, ohne sich umständlich anpassen zu müssen.

Motive

Deshalb die vier verschiedenen Plakate, Motive der Kampagne, mit einer eigenen Kernaussage:

  • „Die Barrieren behindern, nicht der Rollstuhl“
  • „Die Barrieren behindern, nicht die Orientierungsmittel“
  • „Die Barrieren behindern, nicht die visualisierte Sprache“
  • „Unnatürlich sind die Barrieren, nicht das Alter“

Die Motive stellen vier verschiedene Einschränkungen dar und sollen auf weitere Barrieren hinweisen, jedoch nicht auf die Behinderung selbst. Denn es sind die Barrieren, wie die baulichen Barrieren, das Fehlen von Höranlagen und Bodenmarkierungen, die ein mögliches gemeinsames Leben verhindern und somit ein freies, selbstständiges und autonomes Bewegen und Teilnehmen am gesellschaftlichen Leben nicht ermöglichen. Es sind die Barrieren selbst, die das Recht auf ein soziales Leben behindern.

Slogan

Vier Kernaussagen, ein Slogan:

  • "barrierefrei.ich bin dabei", denn dabeisein, sprich teilnehmen und aktiv sein, ist nur in einer barrierefreien Umwelt möglich.

Menu Kampagne "barrierefrei. ich bin dabei"