Ferien- und Nachmittagsbetreuung (3-15 Jahre)

Immer mehr berufstätige Mütter und Väter brauchen für die Organisation des Familienalltags eine Betreuung für ihre Kinder: am Nachmittag oder auch während der Kindergarten- oder Schulferien (hier geht's zum Schulkalender). Viele Einrichtungen unterstützen die Bedürfnisse dieser Eltern und haben zahlreiche Initiativen zur Betreuung der Kinder ins Leben gerufen.

Vielerorts wird eine Nachmittagsbetreuung angeboten und in den Sommermonaten gibt es Sommerkindergärten und ähnliche, pädagogisch qualifizierte Betreuungsangebote für Kinder von 3 bis 15 Jahren (bis 18 Jahre für Kinder mit Beeinträchtigung). Das Land fördert Sommerkindergärten, Projekte in der kindergarten- und unterrichtsfreien Zeit, am Nachmittag oder in den Ferien und gewährt Beiträge an Vereine, öffentliche Körperschaften und schulische Einrichtungen, die einen solchen Betreuungsdienst anbieten.

Informationen zur Sommer- und Nachmittagsbetreuung erteilen die Gemeinden oder die Einrichtungen, die einen solchen Dienst anbieten.