Good practices

In diesem Abschnitt präsentieren wir Neues aus dem Bereich Integration in Südtirol sowie Projekte und Initiativen, welche vor Ort, aber auch auf nationaler und europäischer Ebene durchgeführt werden, um die sozio-kulturelle und wirtschaftliche Integration von neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern voranzutreiben. Ziel ist es, diese wichtigen Erfahrungen durch einen gemeinsamen Austausch hervorzuheben und aufzuwerten, damit sie auch in anderen Ortschaften umgesetzt werden können.

Die Koordinierungsstelle für Integration fördert finanziell Südtiroler Gemeinden und Bezirksgemeinschaften, die Integrations- und Inklusionsmaßnahmen umsetzen.

Andere Good-Practice-Beispiele auf der Webseite "Migration und Alphabetisierung".

Good practices via E–Mail (Newsletter abonnieren / abmelden)

Empowerment für Frauen und Familien

Der Schalter "Empowerment für Frauen und Familien" will Frauen persönlich und beruflich durch Selbstaktivierung und Selbstverantwortung stärken

Persönliches Empowerment hat oft das Endziel, einen neuen Arbeitsplatz zu finden, aber oft geht es darum, Lösungen für Probleme im Zusammenhang mit der Familienführung, dem Beziehungsmanagement, der Konfliktschlichtung und der Stärkung der persönlichen Ressourcen zu finden.
Neben Einzelgesprächen werden Gruppentreffen und Führungen vor Ort organisiert.

DZ