Projekte und Erfahrungen

Projekt hamet2F: Abklärung von praktischen und sozialen Kompetenzen für Flüchtlinge und Asylbewerber/innen

Das Amt für Senioren und Sozialsprengel hat in Zusammenarbeit mit der Sozialgenossenschaft AKRAT aus Bozen das Pilotprojekt „hamet2F“ gestartet.

Ziel des Projekts ist es innerhalb 2018 die praktischen und sozialen Kompetenzen sowie die beruflichen Fähigkeiten von bis zu 300 Flüchtlingen zu ermitteln, um ihnen den Zugang zu einer Aus- und Weiterbildung zu erleichtern. Die Arbeit in den genannten Kompetenzen ist besonders für die genannte Zielgruppe erforderlich, da diese zumeist keine Möglichkeit besitzen, die erlangten Dokumente betreffend die eigene Ausbildung und Berufserfahrung vorzuweisen.

„hamet2F“, ein in Deutschland entwickeltes Projekt, analysiert anhand eines Tests die motorischen, sozialen wie auch „problem-solving“ Fähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Test überstreckt sich über einem gesamten Tag, bei dem die 4 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter Anleitung eines eigens geschulten Personals, eine Vielzahl von Tests im unterschiedlichen Bereich absolvieren. Dies ermöglicht dem Personal, ein individuelles Profil bezüglich dem persönlichen Verhalten und den beruflichen Fähigkeiten der Teilnehmer, zu erstellen.

An den Tests können alle interessierten Asylantragsteller und anerkannte Flüchtlinge teilnehmen.

Anlagen:

 

Kostenlos Deutsch und Italienisch lernen mit Online Ressourcen

Um Deutsch und Italienisch zu erlernen, zu üben und festigen, gibt es neben den organisierten Kursen von Sprachanbietern wie z. B. Alpha Beta Piccadilly, AZB Cooperform, Volkshochschulen, "CLS" und "Centro Studi e Ricerche Palladio" oder auch von Freiwilligen, zahlreiche kostenlose online Angebote.

Über das Multisprachenzentrum in Bozen, gelangen sie zu den Online - Ressourcen und weiter zu Anregungen, Ideen und Vorschlägen aus dem Internet zum autonomen Sprachenlernen.

Hier finden Sie die zahlreichen Angebote für Italienisch und Deutsch.

Unter diesen findet sich als erste Adresse jene zum Angebot der Deutschen Welle, welches auf Betreiben der Landesregierung nun auch in Südtirol verfügbar ist.

Das Multisprachenzentrum befindet sich im „Centro Trevi“ (Kapuzinergasse 28, Bozen) und widmet sich besonders der Förderung des Spracherwerbs in Deutsch, aber auch Italienisch und zahlreichen Fremdsprachen.


Andere nützliche Informationen und interessante Vertiefungen