Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Für alle Personen, die sich engagiert für die Soziale Arbeit einsetzen, stellen die verschiedenen Bildungsinitiativen die Möglichkeit dar, ihre fachlichen Kenntnisse, ihre Handlungs- und Sozialkompetenzen zu erweitern und sich auf neue berufliche Herausforderungen vorzubereiten. Weiterbildung wird zunehmend als ein wertvolles Steuerungsinstrument für die betriebliche Zielerreichung eingesetzt. Nicht zuletzt soll sie auch der persönlichen Motivationssteigerung dienen, um die Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu erhalten und zu steigern.
Aufbauend auf diese Grundüberlegungen und der Philosophie des LG. 13/91 (Kategorien- versus Bedürfnislogik) folgend, haben wir im Februar 2001 innerhalb der Landesabteilung für Sozialwesen eine

Dienststelle für Personalentwicklung

eingerichtet, mit der wir die Bedeutung der Humanressourcen im Rahmen des Sozialwesens zum Ausdruck bringen möchten.

Es zählt dabei nicht, welcher Bildungsanbieter die Trägerschaft für die einzelne Bildungsmaßnahme übernimmt, sondern die Wirkung, die damit erzielt wird.
Diese Ausrichtung soll der Wegweiser für die abteilungsinterne Weiterbildungsstelle darstellen.
Als Dienststelle für Personalentwicklung der Abteilung Soziales haben wir das Weiterbildungsprogramm bedarfsorientiert für die haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Sozialwesen  (öffentliche und private Träger) gemeinsam mit unseren Bildungspartnern erstellt. 

Wir wünschen allen, dass sie durch ihre Teilnahme an den Bildungsangeboten neben neuen fachlichen Erkenntnissen auch persönliche Ermutigung erfahren.