Hauptinhalt

Aktuelle Einsätze

Einsätze | 10.08.2017 | 18:23

10.08.2017 - Vielzahl von Einsätzen nach Gewitter in der Stadt Bozen

Innerhalb einer Stunde liefen in der Einsatzzentrale 80 Notrufe ein.

Foto BF BZ VVF BZZoomansichtFoto BF BZ VVF BZ
Die mit fünf Mitarbeiter aufgestockte Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr musste über 90 Anfragen abarbeiten
BF BZ VVF BZZoomansichtBF BZ VVF BZ
Überschwemmte Geschäfte wurden mit Wassersaugern von den Wassermassen befreit
Foto BF BZ VVF BZZoomansichtFoto BF BZ VVF BZ
Auch Keller und Tiefgeschosse mussten von eingedrungenen Regenwasser mit Wassersaugern befreit werden

Heute Donnerstag, den 10. August 2017 ging im Großraum Bozen gegen 16.00 Uhr ein heftiges Gewitter mit starken Niederschlägen und auch vermischt mit Hagel nieder. Innerhalb einer Stunde gingen in der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr mehr als 80 Anfragen wegen verschiedener Hilfeleistungen von Bürger/Innen ein.

Die Einsatzzentrale wurde deshalb sofort auf fünf Mitarbeiter aufgestockt und so konnten laut einer Prioritätenliste die einzelnen Einsätze abgearbeitet werden. Natürlich wurden neben dieser Berufsfeuerwehr alle drei Bozner Freiwillige Wehren (Gries, Bozen und Oberau) sofort zum Einsatz mitalarmiert.

Es sind zur Zeit 15 Kleinmannschaften im Stadtgebiet unterwegs und diese versuchen nacheinander die von der Einsatzzentrale zugewiesenen Einsätze abzuarbeiten. Zur Zeit haben wir noch ca. 20 Einsätze auf der Warteliste, die sobald Mannschaften frei werden, übernommen werden. Aus diesem Grund bitten wir die Bevölkerung um ein wenig Geduld, denn einige Anfragen können nicht sofort erledigt werden. Genauso sind die Ordnungskräfte aber auch die Mitarbeiter der Stadtgemeinde Bozen im Dauereinsatz um die Strassen- und Verkehrssituation wieder in geordnete Bahnen zu bringen. 

(EH)



    (Letzte Aktualisierung: 13.07.2010)