Hauptinhalt

Aktuelle Einsätze

Einsätze | 09.06.2018 | 14:28

06.05.2018 – Lkw-Brand auf der Autobahn und in der Innsbruckerstraße in Bozen

Defekter Sattelzug führt zu zwei Brandeinsätzen innerhalb kurzer Zeit

FOTO BFBZ VVF BZZoomansichtFOTO BFBZ VVF BZ FOTO BFBZ VVF BZZoomansichtFOTO BFBZ VVF BZ FOTO BFBZ VVF BZZoomansichtFOTO BFBZ VVF BZ

Heute Morgen gegen 08:45 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Bozen zu einem Lkw-Brand auf die Autobahn gerufen. Auf der Nordspur zwischen Bozen-Süd und Bozen-Nord war es zu einem Entstehungsbrand an einem Sattel-Auflieger gekommen. Die angerückte Mannschaft führte die Nachlöscharbeiten durch und kühlte die stark erhitzen Bereiche mit Wasser. Auch das Innere, bzw- die Beladung wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach diesen erstmaßnahmen wurde das Fahrzeug bis nach Bozen-Nord eskortiert und nochmals kontrolliert. Während des Einsatzes blieb eine Fahrspur für den Verkehr gesperrt. Es bildete sich eine kilometerlanger Stau.

Kurze Zeit später kam es erneut zum Brand desselben Lkw's. Trotz klarer Anweisungen das Fahrzeug auf Grund des schlechten Zustandes im Bereich von Bozen-Nord stehen zu lassen, wurde es nach Abrücken der Berufsfeuerwehr, im Beisein zweier Techniker einer lokalen Mechaniker Werkstätte, über die Staatsstraße nach Bozen geführt. Auf der Innsbruckerstraße kam es dann auf Grund blockierter Bremsen erneut zu einer starken Erhitzung und zu einem Brand. Die angeforderte Mannschaft der Berufsfeuerwehr kühlte und kontrollierte erneut den Sattelauflieger. Während dieses Einsatzes mussten beide Fahrspuren gesperrt werden.

Im Einsatz standen neben dieser Berufsfeuerwehr auch die Autobahnpolizei, der Verkehrsdienst der A22 und die Stadtpolizei von Bozen.

(SF)



    (Letzte Aktualisierung: 13.07.2010)