Hauptinhalt

Waldpädagogik

Waldpädagogik als Teil der Umwelterziehung soll die Bedeutung des Waldes als natürliche Ressource und Lebensgrundlage vermitteln. In diesem Sinne arbeiten die Mitarbeiter des Landesforstdienstes eng mit den Schulen zusammen und begleiten Baumfeste und verschiedene Schulprojekte zum Thema Wald und Natur. Kreativität und Erlebnisorientierung stehen dabei im Vordergrund. Naturerfahrungen werden auch über Naturerlebniswege angeboten.
Ansprechpartner für Waldtage: Forstinspektorate und Forststationen.

Seminar „Waldwunder-Waldwissen“

Seit dem Jahre 1996 veranstaltet die Abteilung Forstwirtschaft gemeinsam mit dem Pädagogischen Institut Seminare mit dem Titel „Waldwunder-Waldwissen“. Die Gruppen sind jeweils gemischt: Forstleute sowie Lehrpersonen und Kindergärtnerinnen. Die Veranstaltung dauert zwei Tage und besteht zum Großteil aus praktischen Übungen im Gelände. Das Programm enthält als Schwerpunkte die Bedeutung und Methoden der Waldpädagogik, Sinneserfahrungen im Wald, biologische Grundlagen der Lebensgemeinschaft Wald sowie Gestaltungsmöglichkeiten für den Unterricht im Freien. Bei Baumfesten und ähnlichen Aktionen soll das Erlebnis den Zugang zum Wissen erleichtern. Die Devise lautet seit der ersten Auflage: „Den Wald mit allen Sinnen erleben!“


Waldwunder Bilder

Hier finden Sie die einzelnen Bilder des Albums. Um eine vergrößerte Ansicht der Bilder zu erhalten, klicken Sie in das Bild.

  • Rollenspiel Baum

    Rollenspiel Baum

  • Herbstwald

    Herbstwald

  • Klassenzimmer im Wald

    Klassenzimmer im Wald

  • Erlebnis Baumstumpf

    Erlebnis Baumstumpf