Bewilligung und Akkreditierung

Bewilligung

Die Artikel 39 und 40 des Landesgesetzes 5. März 2001, Nr. 17 und der Beschluss der Landesregierung vom 17.2.2003 Nr. 406, regeln das Bewilligungsverfahren der Gesundheitseinrichtungen, in der Fachleistungen und anderen Leistungen erbracht werden, und zwar ambulant oder im Rahmen des Hauspflegedienstes, einschließlich Krankenpflege, Rehabilitation sowie Instrumental - und Labordiagnostik und die Bewilligung der Freiberufler, welche eine nicht komplexe medizinische Tätigkeit in der eigener Praxis oder am Wohnsitz der Patienten ausüben.

Die Erklärung zum Beginn und das Ansuchen um Bewilligung sind dem Amt für Gesundheitssteuerung, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen, einzureichen.

Klicken Sie auf die unten stehenden Boxen um weitere Informationen zu erhalten.

Ärzte

Die Einrichtungen und die Freiberufler, die im Namen und im Auftrag des Landesgesundheitsdienstes Leistungen erbringen möchten, müssen vorher bewilligt und akkreditiert werden. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb wählt dann, unter den Akkreditierten, diejenigen mit denen Vertragsabkommen abgeschlossen werden. Das entsprechende Rahmengesetz (LG Nr. 7/2001, Art. 37, 39 und 40), die Regelung zur Bewilligung und Akkreditierung (Beschluss Landesregierung Nr. 406/2003) und die Anforderungskataloge können in der Sektion "Gesetzgebung" heruntergeladen werden.

Bezugsstelle für Auskunft

Abteilung 23 - Gesundheit

Amt für Gesundheitssteuerung

Operative Einheit Klinische Führung
Landhaus 12 - 3° Stock (Büros 3.44 - 3.28 - 3.45)
Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1
39100 Bozen
E-Mail: oekv@provinz.bz.it

Koordinator (3.44)
Dr. med. Horand Meier
Tel. 0471 418026

Mitarbeiterin (3.28)
Dr. Luana Casanova Stua
Tel. 0471 418038

Mitarbeiter (3.45)
Dr. Massimo Lubian
Tel. 0471 418028
Fax 0471 418039

Antragsformulare

Um akkreditiert zu werden (Voraussetzung für die Abschließung eines Vertragsabkommens - Konvention - mit dem Südtiroler Gesundheitsbetrieb) muss die Einrichtung oder der Freiberufler ein Gesuch an die Abteilung Gesundheitswesen, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen, einreichen. Anschließend können die Antragsformulare für Gesundheitseinrichtungen oder für freiberufliches Fachpersonal (Privatpraxen) heruntergeladen werden.

Gesetzgebung

Die Bestimmungen zur Regelung der Bewilligung und Akkreditierung der Einrichtungen und des freiberuflichen Fachpersonals im Gesundheitswesen sind anschließend angeführt:

  • L.P. 5. März 2001, Nr. 7 (Externer Link)
    „Neuregelung des Landesgesundheitsdienstes“ (siehe Artt. 37, 39 und 40)
  • Beschluss der Landesregierung vom 17. Februar 2003, Nr. 406 und Anlage A
    Regelung der Bewilligung und Akkreditierung der medizinischen Einrichtungen und des freiberuflichen Fachpersonals im Gesundheitswesen. Festlegung der technischen Organe für die Akkreditierung und Bewilligung und Erstellung der Register der bewilligten und akkreditierten Einrichtungen"
  • Beschluss der Landesregierung vom 19. September 2011, n. 1428
    „Abänderung und Ergänzung des Beschlusses vom 17. Februar 2003, Nr. 406 zur „Regelung der Bewilligung und Akkreditierung der medizinischen Einrichtungen und des Fachpersonals im Gesundheitswesen. Festlegung der technischen Organe für die Akkreditierung und Bewilligung und Erstellung der Register der bewilligten und akkreditierten Einrichtungen“
    • Beschluss der Landesregierung Nr. 763 vom 17. März 2003
      „Genehmigung der Mindestanforderungen und zusätzlichen Anforderungen für die Bewilligung und Akkreditierung der Krankenhauseinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen“ (diese Anforderungen sind durch die im Rahmen der Dekrete des Landesrates Nr. 217/2012 und Nr. 176/2013 genehmigten Anforderungen ersetzt worden - siehe unten)
    • Beschluss der Landesregierung Nr. 2643 vom 21. Juli 2008
      „Genehmigung der neuen Anforderungen für die Bewilligung und Akkreditierung des Bettenbereiches und des Day Hospitals für die physische Rehabilitation und Abänderung der Anlage zum Beschluss der Landesregierung vom 26. Juli 1999, Nr. 3145“ (diese Anforderungen sind durch die im Rahmen der Dekrete des Landesrates Nr. 217/2012 und Nr. 176/2013 genehmigten Anforderungen ersetzt worden - siehe unten)
    • Dekret des Landesrates vom 1. Dezember 2011, Nr. 444/23.0
      „Änderungen an die allgemeinen und spezifischen Anforderungen für die Bewilligung und Akkreditierung von Einrichtungen, die ambulatorische Leistungen erbringen, Anlage A zum Beschluss der Landesregierung vom 17. März 2003, Nr. 763“ (diese Anforderungen sind durch die im Rahmen der Dekrete des Landesrates Nr. 217/2012 und Nr. 176/2013 genehmigten Anforderungen ersetzt worden - siehe unten)

    Folgende Checklisten zur Selbstbewertung, sind der Anfrage für die Genehmigung der Freisetzung oder der institutionelle Akkreditierung beizulegen:

Mindestanforderungen und zusätzlichen Anforderungen für die Bewilligung und Akkreditierung des freiberuflichen Fachpersonals im Gesundheitswesen

Weitere Auskünfte können unter folgende E-Mail angefordert werden: gesundheitswesen.clinicalgovernance@provinz.bz.it.