Patientenverfügung

Was soll mit mir geschehen, wenn ich als Patient am Lebensende nicht mehr selber entscheiden kann? Kann und soll ich meinen Wunsch im Voraus kundtun, und was ist dabei zu beachten? Bei der Patientenverfügung geht um sehr heikle und sehr persönliche Fragen.

Kamingespräche

Experten diskutieren über Sinn und Regelungsbedarf der Patientenverfügung. Bozen, 14.11.2008

  • Die “Patientenverfügung” aus rechtlicher Sicht.
    Dr. Cinzia Piciocchi - Fakultät für Rechtswissenschaften, Universität Trienz
  • Abstract
  • Auszug aus der Rede „Patientenverfügungen und die damit verbundene Problematik“ Festfeier des Hl. Lukas, 20.10.2007 (auf den neusten Stand gebracht)
    Abstract
  • Patientenverfügung Ausdruck der Selbstbestimmung – Auftrag zur Fürsorge
    Prof. Dr. Gian Domenico Borasio, Lehrstuhl für Palliativmedizin, Prof. Dr. Monika Führer Professur für Kinderpalliativmedizin Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin Klinikum der Universität München
  • Abstract
  • Gedanken zur Patientenverfügung
    Dr. Oswald Mayr, Primar der Intensivmedizin, Bozen, Sanitätsdirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes.
    Abstract
  • Statement der Ärztekammer
    Dr. Andreas von Lutterotti, Präsident
    Abstract
  • Hospizbewegung und Patientenverfügung
  • Marta von Wohlgemuth, Koordinatorin Hospizbewegung
    Abstract
  • Stellungnahme des Landesethikkomitees zum Gesetzentwurf des italienischen Parlaments über die Patientenverfügung (28.04.2011)