Gesundheitsbeobachtung

  • 68.150

    Territorialer Rettungsdienst

    Noteinsätze, was einem Tagesdurchschnitt von rund 187 Einsätzen entspricht

  • 79.527

    Krankenhausaufenthalte

    Aufenthalte von Akutkranken: davon 62.831 ordentliche Aufenthalte und 16.696 Tagesklinik-Aufenthalte

  • 256.995

    Erste Hilfe

    Zugänge zu den Erste-Hilfe-Diensten, mit in 12,2 Prozent der Fälle darauffolgendem Krankenhausaufenthalt

Gesundheitsbericht

Gesundheitsbericht 2016

Der Gesundheitsbericht beschreibt alljährlich die gesundheitliche Situation der Bevölkerung in Südtirol. Das Themen­spektrum ist vielfältig und reicht von Krankheiten über das Gesundheitsverhalten und die Risikofaktoren bis hin zur medizinischen und pflegerischen Versorgung und den damit verbundenen Gesundheitskosten. Der Gesundheitsbericht wird als nützliches Dokument zur Überprüfung der erreichten Ergebnisse hinsichtlich der festgelegten Ziele.

Informationssystem

Gesundheitsinformationssystem

Das Informationssystem unterstützt die Optimierung der Gesundheitsversorgung, die Überwachung der wesentlichen Betreuungsstandards und der Gesundheitsausgabe. Es handelt sich um ein Instrument zur Bewertung der Qualität und Angemessenheit der erbrachten Leistungen. Die Verfügbarkeit von aktuellen und zuverlässigen Daten trägt zu einer qualitativ hochwertigen und gleichzeitig effizienten Gesundheitsversorgung bei.

Pathologieregister

Pathologieregister

Pathologieregister dienen der Erfassung von epidemiologischen Informationen über die Häufigkeit und Verbreitung von Krankheiten und Gewinnung und Auswertung von wichtigen Erkenntnissen hinsichtlich der Erkrankungsursachen. Kennzeichnend für solche klinischen Pathologieregister ist der Ansatz einer verlaufsbegleitenden Dokumentation, die die Gesundheitsplanung, klinische Forschung und Betreuungsnetzwerke unterstützt.

Zugewinn an Gesundheit

Zugewinn an Gesundheit

Die Gesundheitspolitik bedarf aktueller und zuverlässiger Informationen zum Gesundheitszustand und zu den Lebensbedingungen der Bevölkerung. Gesundheitsbefragungen und Gesundheitsuntersuchungen der Bevölkerung bilden hierfür eine wichtige Grundlage. Durch die kontinuierliche Erhebung von gesundheitsrelevanten Daten lassen sich Präventionsprogramme entwickeln, den Erfolg von Maßnahmen bewerten und Veränderungen über die Zeit darstellen.

Il sistema di valutazione della performance dei sistemi sanitari regionali

Sistema di valutazione della performance dei sistemi sanitari

Wesentliche Indikatoren zur Beschreibung, Messung und Gegenüberstellung der Volksgesundheit und der Leistungen der regionalen Gesundheitsdienste.

Programma Nazionale Esiti - PNE

Programma Nazionale Esiti - PNE

Indikatoren zur Bewertung der Ergebnisse der Gesundheitsmaßnahmen, auch im Hinblick auf die Mindestleistungsvolumen.

Südtiroler Sanitätsbetrieb
Gentischer Beratungsdienst
Departement für Gesundheitsvorsorge