Geburtsbescheinigung (CedAP)

Das Dekret des Gesundheitsministers vom 16. Juli 2001, Nr. 349, gefolgt vom Ministerialrundschreiben Nr. 15 vom 19. Dezember 2001 hat ein neues Modell für die Geburtsbescheinigung festgelegt (CedAP), das die Erhebung der Grunddaten über die Geburt, die Totgeborenen und Lebendgeborenen mit Missbildungen und die soziodemographischen Merkmale der Eltern ermöglicht. Diese Bescheinigung umfasst sowohl gesundheitliche und epidemiologische Aspekten als auch soziodemographische Informationen. In Südtirol wurde die Datenerhebung aller Geburten mit 1. Jänner 2005 eingeführt. Das CedAP ermöglicht die Analyse der klinischen und meldeamtlichen Informationen des gesamten Geburtsverlaufs und gibt Aufschluss über die Fruchtbarkeit der Mutter.