OKkio-Ergebnisse

  • Körperliche Bewegung (Jahr 2010)

    In der Provinz Bozen haben 93,6% der Kinder am Vortag der Erhebung körperliche Aktivität ausgeübt. In 88,8% der Fälle haben die Kinder im Freien gespielt. Mehr als die Hälfte der Kinder haben am Vortag der Erhebung den Schulweg mit dem Fahrrad oder zu Fuß bewältigt.

     
  • Körperlich inaktive Beschäftigungen (Jahr 2010)

    In der Provinz Bozen geben 84,6% der Eltern an, dass ihre Kinder nicht mehr als 2 Stunden am Tag fernsehen oder mit Videospiele spielen. Insgesamt 8,8% der Kinder haben einen Fernseher im Zimmer.

     
  • Schulisches Umfeld (Jahr 2010)

    In unserer Provinz sind 77,5% der Schulen mit einer Mensa ausgestattet. Im laufenden Schuljahr haben 43,2% der Klassen an der Verteilung von Obst, Gemüse und Joghurt als Zwischenmahlzeit am Vormittag teilgenommen. Etwas mehr als ein Drittel der Schulen bestätigt, dass alle Klassen die zwei vom Curriculum vorgesehenen Turnstunden haben.

     
  • Wahrnehmung der Mütter in Bezug auf den Ernährungszustand und die körperliche Bewegung ihrer Kinder (Jahr 2010)

    In unserer Provinz nehmen 40% der Mütter, deren Kind übergewichtig ist, und 17,2% der Mütter von fettleibigen Kindern, ihre Kinder als unter- oder normalgewichtig wahr. Nur 23,2% der Mütter, deren Kind übergewichtig ist, und 48,3% der Mütter von fettleibigen Kindern, empfinden, dass ihr Kind zu viel isst.

     
  • Beschreibung der Studienbevölkerung (Jahr 2009)

    In Südtirol wurden 49 Klassen der dritten Grundschule in 44 verschiedenen Schulen ausgewählt. Die Anzahl der Kinder, die den Fragebogen beantwortet haben und bei denen das Gewicht und die Größe gemessen wurden, beträgt 772 bzw. 92% der in den Klassen eingeschrieben Kinder. In unserer Stichprobe ist der Anteil der Buben geringer als jener der Mädchen.

     
  • Ernährungszustand (Jahr 2009)

    In Südtirol sind 4% der befragten Kinder fettleibig, 15% übergewichtig und 81% normal-gewichtig. Die Prävalenz von Übergewicht/Fettleibigkeit ist bei den Mädchen etwas geringer als bei den Buben.

     
  • Essgewohnheiten (Jahr 2009)

    In unserer Provinz frühstücken 68% der Kinder qualitativ angemessen. In unserer Provinz geben die Mütter an, dass nur 1% ihrer Kinder 5 oder mehr Portionen Obst oder Gemüse täglich essen. Zuckerhaltige Getränke trinken 61% der befragten Kinder weniger als einmal am Tag oder nie.

     
  • Körperliche Bewegung (Jahr 2009)

    In unserer Studie waren 90% der Kinder am Vortag der Erhebung körperlich aktiv. Am Vortag der Erhebung haben 76% der Kinder am Nachmittag im Freien gespielt. Am Morgen der Erhebung sind 62% der Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule gelangt.

     
  • Körperlich inaktive Beschäftigungen (Jahr 2009)

    In unserer Provinz geben 80% der Eltern an, dass ihr Kind weniger als 2 Stunden täglich fernsieht oder Videospiele spielt. Insgesamt 14% der Kinder haben einen Fernseher im Kinderzimmer.

     
  • Schulisches Umfeld (Jahr 2009)

    In unserer Provinz haben 91% der Schulen eine Mensa. Nur in 24% der Schulen wird Obst, Milch oder Joghurt im Laufe des Vormittags verteilt. Nicht alle Schulen haben 2 Stunden Turnunterricht wie vom Curriculum vorgesehen; in einem Drittel der Schulen haben alle Klassen 2 Stunden Turnunterricht, in 12% der Schulen zirka die Hälfte der Klassen und in 32% nur wenige Klassen.