Laufende Projekte

Verpackte Snacks im Snackautomaten

Snack- und Getränkeautomaten sind an vielen Orten, an denen wir uns tagtäglich aufhalten, immer stärker präsent: am Arbeitsplatz und in der Schule, im Sportstudio und in Geschäften, am Bahnhof, in sanitären Einrichtungen usw.

Auch in den Dienststellen der Landesverwaltung sind automatische Snack- und Getränkeautomaten für den kleinen Hunger zwischendurch aufgestellt. Das Projekt "Automatisch gsund" will den Landesbediensteten und den Besucherinnen und Besuchern der Landeseinrichtungen durch die zusätzliche Einführung einer gesunden Produktlinie auch eine gesunde Wahl ermöglichen.

Neben frischem Obst und Gemüse sollen auch Milchprodukte und vollwertige Snacks mit reduziertem Zucker- und Fettgehalt und ohne gesättigte und Transfette, genauso wie laktose- und glutenfreie Produkte zum Verkauf angeboten werden.

Dabei wird nicht nur auf die gesundheitlichen, sondern auch auf die ökologischen und sozialen Auswirkungen geachtet: Es werden lokale Produkte bevorzugt, Importwaren (Kaffee, Schokolade ...) vorzugsweise aus dem Fairtradehandel bezogen und auf umweltverträgliche Verpackungen Wert gelegt.

Zu den Aufgaben des Amtes für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit gehört die Schaffung von Rahmenbedingungen, die die gesunde Wahl in sämtlichen Lebensumfeldern - daheim, in der Schule, am Arbeitsplatz, in der Freizeit - erleichtern sollen. Für das Projekt "Automatisch gsund" bezieht sich der Bereich Gesundheitsförderung insbesondere auf den Europäischen Aktionsplan der WHO Nahrung und Ernährung 2015-20  (European Food and Nutrition Action Plan 2015–2020) und auf die Initiative zur Förderung eines gesunden Arbeitsumfelds in der öffentlichen Verwaltung vom Europäischen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (ENWHP).

Die Snack-Automaten mit einem zusätzlichen gesunden Angebot sind seit Februar 2018 in den Landhäusern zu finden. Für Rückmeldungen, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an Katalin Szabò,  Tel. 0471 418170, E-Mail katalin.szabo@provinz.bz.it.