ELITE-Förderschecks an 12 junge Wintersportlerinnen und -sportler überreicht

Am 8. November haben Sportlandesrätin Martha Stocker und Sporthilfe-Präsident Giovanni Podini 12 potenziellen Olympia- sowie Paralympics-Teilnehmerinnen und Teilnehmern insgesamt 43.200 € Fördergelder überreicht.

(c) Amt für Sport - Laura Savoia

Das sind Athletinnen und -Athleten des ELITE-Programms:

- Peter Schroffenegger, Paralympics/ Ski Langlauf
- Daniel Grassl, Eiskunstlauf
- Nicole Botter Gomez, Short Track
- Federica Tombolato, Short track
- Christoph Atz, Ski Alpin
- Nadia Delago, Ski Alpin
- Vera Tschurtschenthaler, Ski Alpin
- Yanick Gunsch, Ski Freestyle Cross
- Silvia Bertagna, Ski Freestyle Slopestyle
- Christoph Schenk, Ski Freestyle Slopestyle
- Ralph Welponer, Ski Freestyle Slopestyle
- Evelyn Insam, Skispringen

Die ELITE Förderschiene haben das Land und die Sporthilfe 2016 eigens für talentierte Nachwuchssportlerinnen und -sportler mit konkreten Aussichten auf eine Teilnahme an den Olympischen bzw. Paralympischen Spielen eingerichtet. Dadurch soll den Südtiroler Olympiahoffnungen die Vereinbarkeit von Beruf und Leistungssport in Hinsicht auf die Qualifikation erleichtert werden. Die Einzelförderung beträgt 3.600 € pro Jahr, das aktuelle Programm bezieht sich auf die Winterspiele 2018 in Pyeongchang in Südkorea.

Landesrätin Stocker betonte die Rolle der Sportlerinnen und Sportler als „Aushängeschilder unseres Landes, die mit ihrer gewinnenden Art ideale Botschafterinnen und Botschafter Südtirols sind“.

(ls)

ls

Bildergalerie