Staatliche COVID-Verlustbeiträge für Amateursportvereine

Amateursportvereine, die keinen Mietvertrag haben, können für November von 18. bis 24. November (16 Uhr) Online-Anträge stellen

Voraussetzungen

  • am 31. Oktober 2020 einer vom CONI anerkannten Körperschaft angeschlossen sein
  • am 31. Oktober 2020 im CONI/CIP-Register eingetragen sein
  • keinen Mietvertrag haben
  • ordentliche Verwaltungs- und Gesundheitsgenehmigungen haben
  • am 31. Oktober 2020 mindestens 25 "Tesserierte" haben
  • mindestens 1 zertifizierten Trainer haben
  • keine Verlustbeiträge gemäß Dekret des Sportdepartmets des Präsidiums des Ministerrates vom 11. Juni 2020, Nr. UPS/5098, erhalten haben
  • keine Beiträge gemäß Artikel 1 des Gesetzsedekrets vom 28. Oktober 2020, Nr. 137, beantragt oder erhalten haben 

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Website des Sportdepartments des Präsidiums des Ministerrates (in italienischer Sprache):

Aktualisierung 21.11.2020

In der Bekanntmachung steht, dass die Sportvereine angeben müssen, ob sie für den Monat November Covid-Beiträge von Sportverbänden, öffentlichen Körperschaften oder anderen institutionen beantragt oder erhalten haben. Aus den FAQ, die auf der Website des Sportdepartments des Präsidiums des Ministerrates veröffentlicht sind, geht jedoch hervor, dass es eine Voraussetzung ist, solche Beiträge nicht angefordert oder erhalten zu haben.

Außerdem ist nicht klar, ob ein einmaliger Beitrag als "Beitrag für den Monat November" angesehen werden kann.

Das Amt für Sport hat das Sportdepartment des Präsidiums des Ministerrates um Klärung gebeten und folgende Antwort erhalten:

"Sportvereine, die spezifich für den Monat November Covid-Beiträge von Sportverbänden, öffentlichen Körperschaften oder anderen institutionen beantragt oder erhalten haben, dürfen die hier ausgeschriebene Beiträge nicht beantragen. Wenn sie einen Beitrag für einen anderen Zeitraum oder für eine andere Form der Unterstützung erhalten haben, können Sie anfragen."

Amt