Ärztliche Bescheinigung

Ärztliche Bescheinigung
© Sportgymnasium Sterzing

Um sportliche Tätigkeiten auszuüben, die eine "Tesserierung" bei einem CONI-Sportfachverband oder einer vom CONI anerkannten Körperschaft für die Sportförderung (Ente di Promozione Sportiva, z.B. UISP, CNS LIBERTAS, CSI, CSAIN, ENDAS MSP, ASC, US ACLI) voraussetzt und um an den Schülermeisterschaften (Giochi Sportivi Studenteschi)  teilzunehmen muss ein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden.

Je nach Sporttätigkeit ändert sich dieses Zeugnis.

Für den Leistungssport braucht es ein eigenes sportärztliches Zeugnis, welches sportdisziplinspezifisch ist und von einem akkreditierten Sportfacharzt ausgestellt wird.

Für den Nichtleistungssport genügt das allgemeine ärztliche Zeugnis, welches für alle Sportdisziplinen gilt und vom Haus- bzw. Kinderarzt ausgestellt wird

Alle sportärztlichen Zeugnisse mit Gültigkeit bis zu einem Jahr sind auch als ärztliche Zeugnisse für den Nichtleistungssport gültig, und zwar für alle Sportdisziplinen, also unabhängig von der Sportdisziplin für die sie ursprünglich ausgestellt wurden.

Für die spielerisch-motorische Tätigkeit ist kein ärztliches Zeugnis erforderlich.

Hier sind alle Informationen über die ärztliche Untersuchung zusammengefasst.

WICHTIG: Sportärztliche Untersuchungen können nicht im Amt für Sport vorgemerkt werden, sondern in den jeweiligen Strukturen (siehe unten → Leistungssport).

Zum Leistungssport zählen jene Sporttätigkeiten, die eine CONI-"Tesserierung" voraussetzen und vom CONI selbst oder von dem CONI angeschlossenen Sportvereinen für Athleten ab dem vom zuständigen Sportfachverband für die jeweilige Sportdisziplin festgelegten Mindestalter (sowie falls vorgesehen bis zum festgelegten Höchstalter) organisiert sind sowie die Schülermeisterschaften auf nationaler Ebene.

Beispiel: Trainings und Wettkämpfe der absoluten und Jugendkategorien, die eine CONI-"Tesserierung" voraussetzen, ab dem sportdisziplinspezifischen Mindestalter sowie, falls vorgesehen, bis zum festgelegten Höchstalter (z.B. Rugby 42 Sonnenjahr)

Um diese Tätigkeiten auszuüben braucht es ein eigenes sportärztliches Zeugnis, welches sportdisziplinspezifisch ist und von einem akkreditierten Sportfacharzt ausgestellt wird.

Strukturen, an die man sich in Südtirol wenden kann:

  • Gesundheitsberzirk Bozen, für eine Untersuchung in Bozen, Neumarkt, Kardaun, St. Ulrich oder Kaltern (0471-435630)
  • Gesundheitsbezirk Brixen, für eine Untersuchung in Brixen oder Sterzing (0472-813080)
  • Gesundheitsbezirk Bruneck, für eine Untersuchung in Bruneck (0474-586280)
  • Gesundheitsbezirk Meran, für eine Untersuchung in Meran oder Schlanders (0471-435630)
  • private akkreditierte Strukturen 
    • Bozen, Dolomiti Sportclinic
    • Bozen, Easylab
    • Bozen, Europa Center
    • Bozen, Famiy Salus
    • Meran Medical Center
    • Meran, Villa Sant’Anna
    • St. Ulrich, Dolomiti Sportclinic
    • Sexten, Praxis dott. Coscia Hotel Bad Moos

Die sportärztliche Untersuchung kann auch im restlichen Italien gemacht werden, sofern der Sportfacharzt in einer öffentlichen oder von der jeweiligen Region anerkannten Struktur arbeitet.

Zum Nichtleistungssport zählen jene Sporttätigkeiten, die eine CONI-"Tesserierung" voraussetzen und vom CONI selbst oder von dem CONI angeschlossenen Sportvereinen für Athleten bis zum vom zuständigen Sportfachverband für die jeweilige Sportdisziplin festgelegten Mindestalter (sowie falls vorgesehen über dem festgelegten Höchstalter) organisiert sind sowie Schülermeisterschaften bis zur regionalen Ebene.

Beispiel: Trainings und Wettkämpfe der absoluten und Jugendkategorien, die eine CONI-"Tesserierung" voraussetzen, für Kinder bis zum sportdisziplinspezifischen Mindestalter sowie, falls vorgesehen, für Seniors über dem festgelegten Höchstalter (z.B. Rugby 42 Sonnenjahr)

Um diese Tätigkeiten auszuüben genügt ein ärztliches Zeugnis für den Nichtleistungssport, welches allgemein für alle Sportdisziplinen gilt und vom Haus- bzw. Kinderazt ausgestellt wird.

Alle sportärztlichen Zeugnisse mit Gültigkeit bis zu einem Jahr sind auch als ärztliche Zeugnisse für den Nichtleistungssport gültig, und zwar für alle Sportdisziplinen, also unabhängig von der Sportdisziplin für die sie ursprünglich ausgestellt wurden.

Von der Pflicht des ärztlichen Zeugnisses sind als Nichtleistungssportler "Tesserierte" ausgenommen, die

  • sportliche Tätigkeiten mit geringer körperlicher Belastung ausüben
    • Schießsport (Zielscheibenschießen, Tontaubenschießen, Bogenschießen, dynamisches Sportschießen)
    • Sportbillard
    • Boccia, mit Ausnahme der schnellen Flugwurfdisziplinen (Navette und Kombiniert)
    • Bowling
    • Bridge
    • Dame
    • traditionelle Spiele und Sportarten (FIGEST-Disziplinen)
    • Golf
    • Oberflächen-Sportfischen, mit Ausnahme der Disziplinen Long Custing und Big Game (Hochseefischen)
    • Schach
    • Curling und Stockschießen
    • andere Tätigkeiten mit augenscheinlich minimaler körperlicher Belastung (z.B. Modellfliegen, Fernsteuerbootfahren, Hundesport)
  • keine sportliche Tätigkeit ausüben und bei der "Tesserierung" als nicht Praktizierende erklärt werden

Nicht CONI-"Tesserierte" unterliegen der Pflicht eines eigens dafür vorgesehenen ärztlichen Zeugnisses wenn

sie an Sportveranstaltungen mit besonders erhöhter Herz-Kreislauf-Belastung unter der Schirmherrschaft der vom CONI anerkannten Sportfachverbände und/oder Enti di Promozione Sportiva teilnehmen, zum Beispiel Volksläufe, die über 20 km lang sind, Rad-, Schwimm- oder Langlauf-"Granfondo" und vergleichbare Veranstatungen.

Zur spielerisch-motorischen Tätigkeit zählen jene nicht vom CONI geregelten körperlichen Freizeit- und Erholungstätigkeiten, die von nicht „Tesserierten“ ausgeübt werden dürfen, auch wenn diese Tätigkeiten vom CONI selbst oder von ihm angeschlossenen Sportvereinen organisiert sind.

Beispiele:

  • Kurse und Stunden für Anfänger oder Fortgeschrittene in Sportdisziplinen wie Skifahren, Tennis, Schwimmen, usw.
  • Schnupperkurse in den verschiedenen Sportdisziplinen
  • Fitness- und Gymnastikkurse und –stunden
  • Fitness in kommerziellen Studios
  • Tanzkurse

Für die spielerisch-motorische Tätigkeit ist kein ärztliches Zeugnis erforderlich.

Eine Untersuchung beim Vertrauensarzt ist empfohlen.

Sportdisziplinspezifisches sportärztliches Zeugnis für den Leistungssport

Typ A für Sportdisziplinen mit niedriger Herz-Kreislauf-Belastung, je nach Sportdisziplin jährlich oder alle zwei Jahre zu wiederholen

  • allgemeine ärztliche Untersuchung
  • komplette Urinanalyse
  • Ruhe-EKG
  • ev. Ergometertest

Typ B für Sportdisziplinen mit hoher Herz-Kreislauf-Belastung, jährlich zu wiederholen

  • allgemeine ärztliche Untersuchung
  • komplette Urinanalyse
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG oder Ergometertest
  • Spirometrie

Allgemeines ärztliches Zeugnis für den Nichtleistungssport

jährliche ärztliche Untersuchung

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung inklusive Blutdruckmessung

mindestens einmal im Leben Ruhe-EKG und entsprechender Befund einmal im Leben

  • Menschen über 60, die zusätzliche Herz-Kreislauf-Risikofaktoren aufweisen, sowie Menschen, die chronische Pathologien aufweisen welche ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko mit sich bringen, müssen das Ruhe-EKG jährlich wiederholen

Ärztliches Zeugnis für Sportaktivität mit besonders erhöhter Herz-Kreislauf-Belastung

jährliche ärztliche Untersuchung

  • Blutdruckmessung
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG oder Ergometertest
  • andere vom Arzt für notwendig erachtete Untersuchungen

Sportdisziplinspezifisches sportärztliches Zeugnis für den Leistungssport

öffentliche Strukturen

  • Ticket 36 € wenn die Anfrage vom Sportverein gemacht wird (Minderjährige sind ticketbefreit)
  • fixer Tarif wenn die Anfrage privat vom Athleten gemacht wird
    • ca. 50 € für die Visite ohne Ergometertest
    • ca. 60 € für die Visite mit Ergometertest

private Strukturen

  • kostenpflichtig (es gibt keine Tarifliste, es handelt sich um freiberufliche Dienstleistungen deren Kosten der Arzt selbst festlegt)

außerhalb der Provinz

  • kostenpflichtig

Allgemeines ärztliches Zeugnis für den Nichtleistungssport

Kinderarzt

  • kostenfrei

Hausarzt

  • kostenfrei für Minderjährige
  • kostenfrei für Schüler wenn die Anfrage von der Schule gemacht wird
  • kostenpflichtig in allen anderen Fällen (es gibt keine Tarifliste, es handelt sich um freiberufliche Dienstleistungen deren Kosten der Arzt selbst festlegt)

Sportfacharzt

  • kostenpflichtig (es gibt keine Tarifliste, es handelt sich um freiberufliche Dienstleistungen deren Kosten der Arzt selbst festlegt)

Kosten des Ruhe-EKGs für das allgemeine ärztliche Zeugnis für den Nichtleistungssport in den öffentlichen Strukturen

  • kostenfrei für Schüler wenn sie schulbegleitende Tätigkeiten ausüben und an Schülermeisterschaften teilnehmen
  • kostenfrei für Minderjährige und Menschen mit Behinderung
  • in allen anderen Fällen ticketpflichtig

Kein ärztliches Zeugnis

  • Tätigkeiten, die keine CONI-"Tesserierung" voraussetzen

Allgemeines ärztliches Zeugnis für den Nichtleistungssport

  • Tätigkeiten, die eine CONI-"Tesserierung" voraussetzen, bis zum vom zuständigen Sportfachverband festgelegten Mindestalter für den Leistungssport und über dem eventuell fesgelegten Höchstalter

Sportdisziplinspezifisches sportärztliches Zeugnis für den Leistungssport

  • Tätigkeiten, die eine CONI-"Tesserierung" voraussetzen, ab dem vom zuständigen Sportfachverband festgelegten Mindestalter für den Leistungssport und bis zum eventuell festgelegten Höchstalter

Kein ärztliches Zeugnis

  • Turnstunden (Bewegung und Sport bzw. Leibeserziehung)
  • Wahl- und Wahl-Pflichtfächer
  • schulbegleitende Sporttätigkeiten, die keinen Wettkampfcharakter haben und nicht die Teilnahme an Wettkämpfen zum Ziel haben, zum Beispiel Ausflüge und Schulfeste

Allgemeines ärztliches Zeugnis für den Nichtleistungssport

  • Schülermeisterschaften auf Bezirks-, Landes- und Regionalebene
  • schulbegleitenden Sporttätigkeiten, die Wettkampfcharakter haben und/oder die Teilnahme an Wettkämpfen zum Ziel haben, zum Beispiel Schulsportgruppen die sich auf die Schülermeisterschaften vorbereiten

Sportdisziplinspezifisches sportärztliches Zeugnis für den Leistungssport

  • Schülermeisterschaften auf nationaler Ebene