Contenuto principale

Abgeschlossene Projekte

Naturns - Straßenstützpunkt

Das Projekt sieht die Errichtung eines neuen Straßenstützpunktes für den Straßendienst Vinschgau in Naturns vor.

Zuständiges Amt

Abteilung 11, Amt für Hochbau West 11.2

Projektbeteiligte

Gesamtkoordinator
Dr. Arch. Josef March
Amtsdirektor
Dr. Ing. Maurizio Patat
Projektsteuerer
Dr. Ing. Maurizio Patat
Geom. Lukas Lantschner
Gesamtplaner
PVC Architects Arch. Wolfram Pardatscher - Meran
Gesamtbauleiter
AREA Architekten Arch. Roberto Pauro - Bozen

Zusammenfassende Kurzbeschreibung

Nach Fertigstellung des neuen Tunnels und der Umfahrungsstraße von Naturns hat sich die Notwendigkeit ergeben, einen Stützpunkt für den Straßendienst zu errichten, welcher in der Handwerkerzone der Gemeinde Naturns gebaut wird.
Das Projekt ist als Siegerprojekt eines Unternehmenwettbewerbes hervorgegangen.
Der Entwurf berücksichtigt die Einfachheit und Funktionalität, die dem Konzept des Standard-Bauprogramms für Straßenstützpunkte entsprechen.

Detailbeschreibung

Die Bauweise sieht die schlichte Aneinanderreihung mehrerer Elemente vor und wird, ähnlich einer filigranen Spange, durch die Dachkonstruktion eingerahmt.
Das Bauareal liegt quer zum öffentlichen Verkehrsnetz, daher auch der Ansatz, den Bau rechtwinklig quer dazu anzuordnen.
Die Verwaltungsräume sind in dem Kopfbau untergebracht, an den sich sämtliche Funktionsräume anreihen und von dem sowohl der Eingangsbereich als auch der Innenhof gut erschlossen sind.

Pläne, Grafiken, Fotos

Foto 1

Foto 1

Der Bauhof dient als Stützpunkt für die Instandhaltung eines Straßennetzes von ca. 40 km und wird in der Handwerkerzone der Gemeinde Naturns errichtet.

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken


Foto 2

Foto 2

Das Projekt ist als Siegerprojekt eines Unternehmenwettbewerbes hervorgegangen.

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken


Foto 3

Foto 3

Die Gesamtkubatur beträgt 3.900 m³, die überdachte Fläche 805 m², die maximale Gebäudehöhe 7,18 m.

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken


Lageplan

Lageplan

Das architektonische Konzept ist sehr einfach und und klar und entspricht der Aufgabe des Unternehmenwettbewerbes.

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken


Rendering

Rendering

Im Rahmen des Unternehmenwettbewerbes wurde das Projekt vom Arch. Wolfram Pardatscher im Auftrag von der Bietergemeinschaft "KLAS GmbH - Mals und METALLBAU GLURNS GmbH" erarbeitet.

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken


Baukosten und Kubatur

Gesamtkosten
775.000 €

Gesamtkubatur
3.900 m³
Überdachte Fläche
805 m²
Maximale Gebäudehöhe
7,18 m

Termine

Unternehmenwettbewerb  
Dezember 2005
Bauausführung   
Juni 2006 - Juni 2007

Dr. Ing. Maurizio Patat - November 2007