Aktuelles

  • Das Logo E-Gov

    Logo e-Gov

    E-Gov steht für “electronic government”, das sowohl „Regierung“ als auch „Verwaltung“ bedeuten kann. Das „E“ steht für „Electronic“. Dieses wird dazu verwendet, um die Verwaltungstätigkeit zu bezeichnen, die durch die Informationstechnologie und das Internet erfolgt.

  • Ein Programm zur Bearbeitung der Förderanträge

    Für die Landeszahlstelle (LZ) wurde von Seiten der Abteilung Informationstechnik ein IT-System (Datawarehouse) erstellt, mit welchem sämtliche Informationen über Förderanträge verwaltet und bewertet werden können.

  • Südtiroler Schulen: die digitalen Schulbücher kommen

    Hunderte von Schülern in neun Südtiroler Schulen nehmen zur Zeit an einem Versuchsprojekt teil, eine innovative Lehrmethode, die auf Tablets und den dazugehörigen digitalen Inhalten basiert. Zur Realisierung des Projekts hat der Bereich Digitale Technologien des TIS Innovation Park Vereinbarungen mit einigen bedeutenden nationalen Verlagshäusern getroffen. Im Rahmen des Versuchsprojekts ist eine Zusammenarbeit mit den lokalen Zeitungen für die Behandlung der aktuellen Themen vorgesehen.

  • Das Orten von Handys zur Auffindung Vermisster

    Südtirol zeigt sich fortschrittlich auch bezüglich der Informationstechnik des Landes. Auf Vorschlag vom LR Bizzo hat die Landesregierung beschlossen, eine eigens entwickelte Software aus Bayern anzukaufen.

  • Bürgerkarte: Alle Informationen online, Call Center eingerichtet

    In den nächsten Wochen werden zahlreiche Südtiroler ihre neue Gesundheitskarte bekommen, die ab März zur Bürgerkarte Südtirol (BKS) und so zum Schlüssel zu den Online-Diensten der Verwaltung wird. Wer sich bereits jetzt über die BKS und deren Vorteile erkundigen will, findet alle Infos online, für Fragen steht ein Call Center zur Verfügung.

  • WebGIS - Jahresbericht 2003

    r

    Im hier verfügbaren WebGIS - Jahresbericht 2003 finden sie alle Informationen über die Verwendung der Kartografie-Dienste der Landesverwaltung im Internet im vergangenen Jahr.

  • Kartendienste der Landesverwaltung bei eGovernment-Ministerkonferenz Anfang Juli am Comer See

    f

    Die Kartendienste der Landesverwaltung gehören zu den 65 Finalisten bei den "eEurope-Awards", die Anfang Juli in Villa Erba am Comer See im Rahmen einer Ministerkonferenz über "e-Government" verliehen werden. An der Konferenz nehmen Politiker aus insgesamt 30 europäischen Staaten teil

  • 6. ESRI-Anwenderkonferenz in Rom

    l

    Vom 9. - 10. April 2003 hat in Rom die 6. ESRI-Anwenderkonferenz stattgefunden, bei der Ing. Massimo Torresani vom Amt für raumbezogene und statistische Informatik einen Beitrag zum Thema "Neue WebGIS-Technologien im Dienst von integrierten Verwaltungs-GIS-Lösungen" und einen weiteren Beitrag zum Projekt "WEGE 2002 - der Landesstrassen-Kataster" gegeben hat.

  • BlpView3 und BlpView8 sind online

    f

    BlpView3 - die Erweiterung von ArcView 3.x und BlpView8 für ArcGis zur komfortablen Erstellung, Abänderung und Konsultierung digitaler Bauleitpläne sind seit Dezember 2002 online

  • GeoBrowser gewinnt 2. Preis bei Expertentagung in Kalifornien

    ESRI International user conference

    Bozen/San Diego-Kalifornien - Mit einer unerwartet großen Auszeichnung kehrt die Informatikabteilung der Landesverwaltung von der 22. Welt-Anwenderkonferenz vom 8. bis zum 12. Juli 2002 aus San Diego/Kalifornien zurück. Unter 41 WebGIS-Anwendungen aus der ganzen Welt hat der südtirolbezogene GeoBrowser 3.0 den 2. Preis in seiner Kategorie errungen.