Aktuelles

  • #halbzeit Landesrätin Deeg/3: Einheitliche IT-Entwicklung

    Mit dem Strategiepapier "Südtirol Digital 2020" hat-Landesrätin Waltraud Deeg erstmals einen behörden- und bereichsübergreifenden IT-Fahrplan vorgelegt.

  • Eigene Richtlinien für Glasfaseranschlüsse in Gebäuden

    Neubauten müssen ab sofort über geeignete Anschlusspunkte für das Glasfasernetz verfügen. Die Landesregierung hat heute (19. April) Richtlinien erlassen.

  • Amministrazione digitale, la Provincia punta sul cloud

    Via libera alla proposta del comitato guida nel settore IT che prevede l’armonizzazione dei software in uso da parte delle pubbliche amministrazioni: dalla Provincia al Consorzio dei Comuni, dalla Regione all’Azienda sanitaria. Le licenze scadono nel 2016, e per il futuro si è deciso di puntare con forza sul cloud, ovvero sullo spazio web che favorisce la condivisione dei documenti.

  • Digitale Verwaltung: Behördenübergreifende Cloud-Lösung geplant

    Die Software der öffentlichen Verwaltungen in Südtirol soll vereinheitlicht werden und dadurch eine behördenübergreifende Cloud-Lösung ermöglichen. Die Landesregierung hat gestern (12. April) einem Vorschlag von IT-Landesrätin Waltraud Deeg zugestimmt, auf Microsoft Office 365 umzustellen.

  • Zusammenschau der Verwaltungen im IT-Bereich

    Der IT-Bereich der öffentlichen Verwaltungen in Südtirol soll einheitlich ausgerichtet werden. Heute (24.03.) legte IT-Landesrätin Waltraud Deeg einen Dreijahresplan vor, der behördenübergreifend ausgearbeitet wurde und zu mehr Effizienz, Nutzerfreundlichkeit und Transparenz führen soll.

  • LRin Deeg zu Internet: "Digitalisierung vorantreiben, Bürger begleiten"

    IT-Landesrätin Waltraud Deeg begrüßt die zunehmende Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien durch Bürger und Unternehmer, welche die aktuelle Studie des Landesinstitutes ASTAT belegt: "Es gilt, die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft voranzutreiben und die Online-Dienste zu verbessern."

  • Öffentliche Verwaltung legt IT-Dreijahresplan am 24. März vor

    Die öffentliche Verwaltung ist bestrebt, den Bereich Informationstechnik einheitlich auszurichten. Konkrete Vorgaben hierfür sind im IT-Dreijahresplan definiert, der am Donnerstag, 24. März, vorgestellt wird.

  • Open Data Day in Bozen: Klares Signal für Öffnung der Verwaltung

    Anlässlich des Internationalen Tages der Open Data am 5. März befassten sich Fachleute aus Südtirol und dem Trentino in Bozen mit dem Potenzial von offenen Daten und deren Weiterverwendung "als Impuls für gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung", wie IT-Landesrätin Waltraud Deeg in ihrer Eröffnungsrede betonte.

  • Wetterdaten im Open Data Portal frei nutzbar

    Seit heute (04.03.16) sind die Daten von 104 Wetterstationen und hydrologischen Stationen im Lande im Open Data Portal in Echtzeit frei verfügbar. Damit hat jeder die Möglichkeit, die Daten kostenlos auszuwerten und für verschiedene Zwecke zu nutzen.

  • Tagung zum Open Data Day am 5. März in Bozen

    Am 5. März findet der Open Data Day statt, ein internationaler Tag, der den offenen Daten und deren Weiterverwendung gewidmet ist. Zu diesem Anlass organisieren die Länder Südtirol und Trentino zusammen mit IDM Südtirol und der SIAG eine Tagung in Bozen. Die Teilnahme ist kostenlos.