Aktuelles

  • 18. Juni: LRin Deeg stellt das Südtirolnetz vor

    In Sachen Breitbandversorgung und schnelles Internet gibt es klare Zielvorgaben. Wie Südtirol diese erreichen will, darüber berichtet IT-Landesrätin Waltraud Deeg am kommenden Donnerstag, 18. Juni, im Rahmen einer Pressekonferenz im Landhaus 1 in Bozen.

  • Breitbandausbau: Landesrätin Deeg bei Ministerin Guidi

    Die Strategie zur flächendeckenden Versorgung Italiens und insbesondere Südtirols mit schnellem und ultraschnellem Internet stand im Mittelpunkt eines Gesprächs, das Landesrätin Waltraud Deeg heute (11. Juni) mit der Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung, Federica Guidi, in Rom geführt hat.

  • Breitbandausbau: Landesrätin Waltraud Deeg morgen in Rom

    Der Ausbau des Breitbandnetzes steht im Mittelpunkt der Romreise, die IT-Landesrätin Waltraud Deeg morgen, 11. Juni, unternimmt. Landesrätin Deeg wird unter anderem mit der Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung, Federica Guidi, zusammentreffen.

  • Südtiroler Informatik AG: Generaldirektion ausgeschrieben

    Die Spitzenposition der Südtirol Informatik AG soll über ein Auswahlverfahren neu besetzt werden. Dieses Verfahren ist nun eröffnet worden. Bewerbungen in elektronsicher Form nimmt bis zum 20 Juni 2015 das Organisationsamt des Landes entgegen. die Ausschreibung für die Auswahl der Generaldirektorin oder des Generaldirektors der Südtiroler Informatik AG veröffentlicht

  • Geoportal Südtirol: Freie Geodaten für alle

    Wer nach geografischen Daten Südtirols sucht, der hat es künftig leicht: Im Südtiroler Bürgernetz wurde im neuen "Geoportal" ein ansehnliches Datenvolumen gesammelt, das nun kostenlos zur freien Weiterverwendung zur Verfügung gestellt wird. IT-Landesrätin Deeg hat das nun frei geschaltete Geoportal heute (14. Mai) gemeinsam mit Fachleuten der Südtirol Informatik AG vorgestellt

  • Freie Geodaten für alle: Geoportal wird am 14. Mai vorgestellt

    Wer nach geografischen Daten Südtirols sucht, der hat es künftig leicht: Im Südtiroler Bürgernetz wurde im neuen "Geoportal" ein ansehnliches Datenvolumen gesammelt, das nun kostenlos zur freien Weiterverwendung zur Verfügung gestellt wird. IT-Landesrätin Deeg wird das neue Geoportal am Donnerstag kommender Woche, dem 14. Mai, gemeinsam mit Fachleuten der Südtirol Informatik AG vorstellen.

  • Auch Katasterdienste über Bürgerkonto zugänglich

    Ab sofort sind auch die Dienste des Katasters über das digitale Bürgerkonto zugänglich. "Somit können nun alle Südtiroler und Südtirolerinnen schnell und einfach mit Hilfe von Nutzername und Passwort sämtliche digitalen Bürgerdienste Südtirols nutzen", freut sich IT-Landesrätin Waltraud Deeg.

  • Mehr Südtiroler nutzen eGovernment

    Über ein Fünftel der Bevölkerung Südtirols und ein gutes Drittel der aktiven Internetnutzenden ist 2014 auf digitalem Weg mit der öffentlichen Verwaltung in Kontakt getreten, hat Informationen auf Webseiten eingeholt oder Online-Dienste genutzt. Diese Zahlen gehen aus der Erhebung über die Internetnutzung hervor, die das Landesstatistikinstitut ASTAT jährlich durchführt.

  • Neuer Internetauftritt des Landes ab Dienstag (24. März)

    Ab nächsten Dienstag, 24. März, wird die Domäne www.provinz.bz.it ausschließlich von der Landesverwaltung genutzt, während das Bürgernetz künftig unter der Adresse www.buergernetz.bz.it zu finden sein wird.

  • Bürgerkonto: schnell und einfach

    In Südtirols digitaler Landschaft steht eine wichtige Neuerung und Vereinfachung bevor: Ab 7. April wird es infolge einer Anpassung des IT-Systems möglich sein, über das Bürgerkonto unmittelbar und schnell mit der öffentlichen Verwaltung in Kontakt zu treten. Die Einrichtung des Bürgerkontos kann in jeder Gemeinde beantragt werden und ist gebührenfrei.