Digitale Schulverwaltung

Der Einsatz von neuen Kommunikationsmitteln und der Aufbau des digitalen Informationssystems vereinfachen den Informationsaustausch zwischen Schule, Schulpersonal, Elternhaus und Schülern. Der Zugang zu den für die jeweiligen Zielgruppen relevanten Informationen wird erleichtert, digitale Serviceangebote geschaffen, das Datenmanagement vereinfacht sowie die Nachvollziehbarkeit und Transparenz von Vorgehensweisen erhöht.

Maßnahmen

  • Digitale Kommunikationsplattformen und Informationsdienste werden modellhaft für die interne Handhabung innerhalb von Bildungseinrichtungen ausgebaut.
  • Die Online-Einschreibungen für den Schulbesuch, die Nutzung der Mensa, des Schülertransportes und der Schulbibliotheken werden ermöglicht.
  • Die rasche Übermittlung von Informationen zwischen Schule und Elternhaus wird durch den gezielten Einsatz von neuen Kommunikationsmitteln gefördert.
  • Das elektronisches Klassenregister und die elektronische Schülerakte werden eingeführt.
  • Einheitsportale, der Zugang zu Open Data,vernetzte Datenbanken und -systeme erleichtern die Verwaltungstätigkeit und verhindern Mehrfachabfragen.
  • Für die gesamte Lehrerfortbildung und für die berufliche Weiterbildung durch die Schulen wird ein Portal eingerichtet. Die Abläufe von der Anmeldung zur Lehrerfortbildung bis zur Bestätigung erfolgen digital.