IT-Governance

Sämtliche Verfahren müssen die höchstmögliche Sicherheit zum Schutz der Daten der Bürgerinnen und Bürger sowie der öffentlichen Verwaltung gewährleisten. Der Schutz der Infrastrukturen, der Identität der Benutzer und der Daten vor Angriffen, Diebstahl und Verlust steht im Vordergrund. Die Ausfallsicherheit und die Reduktion von Wiederanlaufzeiten im Katastrophenfall sind mit vertretbarem Aufwand bestmöglich zu gewährleisten.

Um die Vorteile der digitalen Welt in vollem Ausmaß nutzen zu können, ist eine Anpassung der Rechtsvorschriften notwendig. Einerseits dürfen gesetzliche Regelungen nicht die  Optimierung von Verwaltungstätigkeiten durch den Einsatz von IKT verhindern, andererseits muss eine verbindliche Rechtssicherheit bei der Entwicklung und Nutzung von digitalen Systemen gewährleistet sein. Ziel ist es dabei, die Verwaltungsvereinfachung unter Nutzung der IT effizient umzusetzen.

Um eine abgestimmte Planung und Steuerung der Digitalisierung zu gewährleisten, ist die Einrichtung behördenübergreifender Gremien und Arbeitsgruppen vonnöten, welche je nach Zuständigkeit für die strategische Ausrichtung, die längerfristige, behördenübergreifende Planung im IT-Bereich und die konkrete Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen verantwortlich zeichnen und den Dialog mit den Vertretern aus dem Wirtschaft- und Bildungsbereich fortführen. Diese IT-Governance-Gremien gewährleisten die effiziente Umsetzung der Digitalisierungsmaßnahmen sowie die Integration und Beteiligung innerhalb der öffentlichen Verwaltungen und jene mit externen Akteuren aus Wirtschaft und Bildung. Die behördenübergreifenden Leitungsausschüsse und Arbeitsgruppen stellen zudem die einheitliche Entwicklung des IT-Bereiches in Südtirol, die Umsetzung der Leitlinien sowie das Weiterschreiben von Südtirol Digital 2020 sicher.

Zielsetzungen:

  • Vertrauen der Bevölkerung in der Anwendung der E-Services stärken
  • Gewährleistung von Datenschutz und -sicherheit
  • Anpassung von Rechtsnormen, welche die Verwaltung mit Hilfe der Digitaltechnik entbürokratisieren und effizienter gestalten
  • integrierte Planung und Steuerung des öffentlichen IT-Bereiches

      Maßnahmen:

      • Sicherung und Schutz der Daten der öffentlichen Verwaltung und der Bürgerinnen und Bürger
      • Anpassung der Rechtsvorschriften
      • Schaffung eines behördenübergreifenden Lenkungsgremiums und eines
        Steuerungsboardes; Schaffung von Arbeitsgruppen mit externen Stakeholdern

          Thematische Portale

          Zurzeit gibt es kein Portal.