Kulturgüter in Südtirol

Rete Civica dell’Alto Adige - Il portale della Pubblica Amministrazione

Belonging

Komposition mit geometrischen Flächen in vier Farben (schwarz, weiß, rot, hellblau).

Objektbezeichnung:
Gemälde
Inventarnummer:
256186
Hersteller:
Steckholzer Martina
Sammlung:
Kunstankauf, Abteilung Deutsche Kultur
Datierung:
2017
Material:
Farbmittel, Leinwand
Technik:
gemalt
Institution:
Landesvermögensamt
Maße:
Höhe 140 cm, Breite 160 cm, Tiefe 4 cm
Schlagwort:
Abstrakt
Historische-kritische Angaben:
Martina Steckholzer schafft post-konzeptuelle Gemälde nach einer vorab festgelegten Methode. Sie fotografiert oder filmt Kunstwerke und ihre Umgebungen, die ihr in Ausstellungen und auf Kunstmessen auffallen. Nach der Auswahl jener Motive, die ihr zusagen, malt sie diese in einem „any-style-whatever“, der die konzeptuellen Rahmenbedingungen unsichtbar macht. Zudem ist ihren Gemälden eine leichte wie feine Nonchalance gemeinsam, eine opulente und präzise „Badness“.
Stil ist nicht der Punkt, oder besser, dass es nicht um den Stil geht, ist der Punkt, da dies den Konzeptkontext der Malerei Martina Steckholzers ins Gegenteil umkehrt. Der Rahmen scheint seine eigene Abwesenheit zu rahmen. (Stephen Zepke, aus: A new space for thinking – Zu Bildern von Martina Steckholzer, 2017)

 

Ausgewählte Objekte

Kein Objekt vorhanden...