Kulturgüter in Südtirol

Rete Civica dell’Alto Adige - Il portale della Pubblica Amministrazione

Space Junk

Weltraumschrott-Skulptur aus Stahl.
Es handelt sich hierbei um keinen Abguss, sondern um eine an den Formen von vorhandenen Weltraumschrottteilen inspirierte Skulptur.
Jede Space Junk Skulptur zeigt eine leichte Abweichung bzw. Verzerrung vom Original. In diesem Fall besitzt sie eine geografische Karte als Loch.

Objektbezeichnung:
Skulptur, Installation
Inventarnummer:
FCR47
Hersteller:
Leimer Sonia
Sammlung:
Sammlung Stiftung Südtiroler Sparkasse
Datierung:
2020
Material:
Stahl
Technik:
geschweißt
Institution:
Stiftung MUSEION. Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen
Maße:
Werk Durchmesser 120 cm, Werk Länge 160 cm
Historische-kritische Angaben:
Sonia Leimer beschäftigt sich seit Jahren mit Weltraumschrott, der buchstäblich vom Himmel fällt. Diese Überbleibsel von Satelliten und anderer Weltraumvehikel sind durch ihren Eintritt in die Erdatmosphäre und den Aufprall schwer demoliert und zeigen die Spuren ihrer ungeplanten Rückreise. Für die Künstlerin verkörpern diese Metallobjekte die materielle Infrastruktur hinter unserer zunehmend immateriellen Lebenswelt in der digitalen Gegenwart. Damit greift sie auch Fragen nach den ökologischen Aspekten dieser Entwicklung auf. Formal sind Leimers Skulpturen an echtem Weltraumschrott angelehnt. Ihre Space Junks sind dabei bewusst in einer Abweichung und Verzerrung zum Original entstanden. (Ausstellung "Space Junk", Museion, 10.10.2020 - 31.01.2021)

 

Ausgewählte Objekte

Kein Objekt vorhanden...