Hauptinhalt

Fragen und Antworten

 

Wie läuft eine Auditprüfung ab?
Informationen zu dieser Frage bekommen Sie hier.

Wie kann ich meine Bibliothek zu einem Audit anmelden?
Der Träger kann mittels Anmeldeformular an das Amt für Bibliotheken und Lesen das Audit der Bibliothek beantragen. Daraufhin werden der Bibliotheksleitung 2 AuditorInnenpaare genannt, von denen eines ausgewählt werden muss.

Was sind AuditorInnen?
BibliothekarInnen, MitarbeiterInnen des Amtes für Bibliotheken und Lesen und des Bibliotheksverbandes Südtirol können sich freiwillig zur AuditorInnenschulung melden. Dort erhalten sie die Qualifikation, ein Audit durchzuführen. Anschließend gehen sie zu zweit in jene Bibliotheken, die sich für ein Audit angemeldet haben und überprüfen gemeinsam mit den BibliothekarInnen vor Ort die Erfüllung der Standards.

Wie wird man/frau AuditorIn?
In regelmäßigen Abständen wird eine mehrtägige AuditorInnenschulung angeboten. Interessierte BibliothekarInnen lernen bei diesem Kurs die theoretischen und praktischen Grundlagen des Qualitätssicherungssystems. Anschließend werden AuditorInnenpaare gebildet und festgelegt für welche Bezirke sie zuständig sind (der Heimatbezirk ist immer ausgeschlossen).
Hier finden Sie die Liste der AuditorInnen.

Welche Rolle spielen die AuditorInnen?

Ziel der AuditorInnen ist nicht Fehler der BibliothekarInnen zu suchen und aufzudecken, sondern sie sind bestrebt festzustellen, ob die vorgegebenen Standards erreicht wurden und im Falle von Nichterfüllung, Ursachen und Wege zu finden, damit die Bibliothek die nicht erreichten Standards erfüllen kann.

Was ist die AuditorInnenkonferenz?
Alle AuditorInnen treffen sich mindestens einmal pro Jahr zu einer AuditorInnenkonferenz. Hier werden Erfahrungen über das gesamte Qualitätssicherungssystem ausgetauscht, Streitfälle bei Auditberichten geklärt, Standards geändert/ergänzt, das Qualitätssicherungssystem weiterentwickelt usw.
Die AuditorInnenkonferenz wird vom Amt für Bibliotheken und Lesen, ggf. mit Unterstützung externer oder interner ReferentInnen, geleitet. Die Ergebnisse werden von der Leitung der Konferenz schriftlich dokumentiert und dienen als Grundlage für Entscheidungen über Standardanpassungen bzw. -ergänzungen.

Wie werden die Punkte beim Audit vergeben?
Folgende Bewertungen gelten bei einem Audit:

  • Standard erfüllt = 1 Punkt
  • Standard übererfüllt = 2 Punkte
  • Standard nicht erfüllt = 0 Punkte

Wie lange ist die Zertifizierung gültig?
Nach dem positiven Abschluss eines Audits erhält die auditierte Bibliothek ein Zertifikat. Dieses behält 3 Jahre lang seine Gültigkeit. Danach ist ein erneutes Audit durchzuführen.

Wie kann ich überprüfen, ob die Standards in meiner Bibliothek eingehalten werden?
Die Standards des jeweiligen Bibliothekstyps können unter der Rubrik Downloads herunter geladen werden. Auf Anfrage senden wir sie auch gerne zu.
Mit Hilfe dieser Unterlage kann die BibliothekarIn die vorgegebenen Standards mit der realen Situation in ihrer Bibliothek vergleichen und so feststellen, ob sie erfüllt werden oder nicht.
Bevor sich eine Bibliothek zum Audit anmeldet, sollte diese autonome Überprüfung unbedingt durchgeführt werden. Sie ist zugleich eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit den AuditorInnen. Das Amt für Bibliotheken und Lesen bietet außerdem eine Vor-Ort-Auditvorbesprechung an.

Wie viele Standards muss eine Bibliothek erfüllen, um beim Audit positiv abzuschneiden?
Die Anzahl der zu erfüllenden Standards entspricht einer Punktezahl (z. B. 50 Standards = 50 Punkte). Diese Punktezahl muss mindestens erreicht werden. Bibliotheken können z.B. "nur" 45 Mindeststandards erfüllen (das bedeutet in unserem Beispiel 45 Punkte); um aber die vorgegebene Mindestpunktezahl zu erreichen (z. B. 50) müssen dabei min. 5 Standards übererfüllt werden, damit das Audit erfolgreich abgeschlossen werden kann. D. h. die Bibliothek erreicht die vorgesehenen 50 Punkte, allerdings werden insgesamt nur 45 Standards erfüllt, davon wurden aber 5 Standards übererfüllt. 

Werde ich "bestraft", wenn in meiner Bibliothek die Standards nicht eingehalten werden?
Sollten Standards nicht erreicht werden, wird nach möglichen Ursachen und entsprechenden Lösungen gesucht. Nicht erreichte Standards können durch übererfüllte Standards ausgeglichen werden. In begründeten Ausnahmefällen kann das Audit auch ausgesetzt werden.

Hängt die Erfüllung der Standards mit der öffentlichen Förderung zusammen?
In erster Linie dienen die selbst vereinbarten Standards der Zukunftssicherung der Bibliotheken. Die Erfüllung bzw. Nicht-Erfüllung der Standards ist zunächst Sache der eigenen Bibliothek. Zur Zeit erhalten jene Bibliotheken, die das Audit erfolgreich abgeschlossen haben, einen finanziellen Anreiz. Ausserdem ist die Erfüllung der Standards an bestimmte Sachleistungen (Vergabe von Büchern der Veranstaltungsreihe "Lesen, Hören, Wissen", Vorzugsschiene bei Zuweisung von Autorenlesungen...) des Amtes für Bibliotheken und Lesen gekoppelt.

(Letzte Aktualisierung: 27.01.2017)


Ihre Ansprechperson

Dr. Marion Gamper, Tel. 0471 413325, E-Mail marion.gamper@provinz.bz.it