Hauptinhalt

Aktuelles

Bibliotheken | 12.04.2017 | 12:02

40 Jahre Lesewoche mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren

In diesem Jahr wird das 40-jährige Bestehen des Programms begangen, das Kinder und Jugendliche für das Lesen in der Schule und in der Freizeit begeistern will.

1977 wurde das erste Mal eine Lesewoche mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren aus Österreich organisiert. "40 Jahre sind seither vergangen, und die Begeisterung für diese Art der Lesemotivation ist immer noch groß", heißt es aus dem Landesamt für Bibliotheken und Lesen in der Abteilung Deutsche Kultur.

In der vergangenen Woche vom Montag, dem 3., bis Freitag, dem 7. April, waren wieder fünf Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren aus Deutschland in Südtiroler Kindergärten, Grund-, Mittel- und Oberschulen sowie in Öffentlichen Bibliotheken zu Gast. Bei den Lesungen haben sie ihre Bücher vorgestellt und mit den Kindern und Jugendlichen über das Lesen, das Schreiben, das Illustrieren und über ihre Werke gesprochen. 62 Lesungen wurden geboten, davon 44 in Schulen und Schulbibliotheken, 16 in Öffentlichen Bibliotheken und 2 in Kindergärten, und zwar mit den Autorinnen und Autoren Alexander Steffensmeier (Jahrgang 1977, aus Ostwestfalen, lebt und arbeitet als Illustrator und Autor in Münster, Erfinder der beliebten Bilderbuchkuh Lieselotte), Dagmar Geisler (1958 in Siegen geboren, lebt als freie Autorin und Illustratorin in der Nähe von München und hat eine Vielzahl von Bilder- und Kinderbüchern illustriert; seit einigen Jahren schreibt sie auch selbst und wurde sowohl als Illustratorin als auch als Autorin mehrfach ausgezeichnet), Ute Wegmann (geboren 1959 in Düsseldorf und wohnhaft in Köln, arbeitet als Autorin und Moderatorin mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedien sowie als Regisseurin und Produzentin von diversen Bilderbuchverfilmungen), Manfred Mai (Jahrgang 1949 und wohnhaft in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb, von ihm wurden Geschichten und Gedichte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in 150 Büchern veröffentlicht und in 27 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet) und Dirk Pope (1969 geboren, arbeitet neben dem Schreiben als Deutsch- und Sportlehrer an einem Frankfurter Gymnasium; "Idiotensicher" aus dem Jahr 2015 ist sein erster Jugendroman). (LPA)