Hauptinhalt

Aktuelles

Weiterbildung | 15.11.2017 | 13:06

Bildungsarbeit mit MigrantInnen und Flüchtlingen

Psychologische Aspekte von Migration und Flucht

Koffer

Die „idealen Lernenden“ in der Erwachsenenbildung bringen Selbstkompetenzen wie Konzentration, Aufmerksamkeit, Selbstmotivation, Ausdauer und Pünktlichkeit mit. Doch wer sein Land verlassen musste und dabei seine kulturelle Verwurzelung verloren hat, ist mit Belastungen und Schwierigkeiten konfrontiert, die sich durch unterschiedliche Erscheinungsbilder wie Lernblockaden oder häufiges Unwohlsein zeigen.
Gemeinsam mit dem Psychotherapeuten Christian Unterthiner und den Deutsch-lehrenden in der Erwachsenenbildung versucht das Landes¬amt für Weiterbildung, den innerpsychischen Weg, den die Menschen mit Migrationshintergrund beim Verlassen ihrer Heimat zu bewältigen haben, nachzuvollziehen und neue Denk- und Lösungsansätze für den Umgang mit Schwierigkeiten in der Bildungsarbeit mit Flüchtlingen und MigrantInnen zu finden.

Das Impulsreferat mit anschließender supervidierten Diskussion findet am Samstag, 16. Dezember 2017 von 9 bis 13 Uhr im Amt für Weiterbildung, Andreas-Hofer-Str. 18, Bozen statt. Anmeldungen bis 30. November 2017 erbeten unter Tel. 0471 413394, sonja.logiudice@provinz.bz.it.