Hauptinhalt

 
« Vorherige Seite 1 Nächste Seite »
  • [ 1 ]
    Universitätslehrgang BildungsManagement, MA
    Im viersemestrigen Universitätslehrgang werden den Studierenden Managementkompetenzen für effizientes und verantwortungsvolles Handeln im Bildungsbereich vermittelt. Sie werden so in die Lage versetzt, optimale organisatorische Rahmenbedingungen für Lehr-Lern-Prozesse zu schaffen, lernen Entwicklungsstrategien zu planen und umzusetzen und so die Zukunftsfähigkeit von Bildungseinrichtungen zu sichern. Der Universitätslehrgang vermittelt die entsprechenden Leitungs- und Führungskompetenzen und unterstützt sie beim Ausbau ihrer kommunikativen Fähigkeiten. Detaillierte Infos unter : www.donau-uni.ac.at/bildungsmanagement
    Zielgruppe:
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen (öffentlichen und privat-wirtschaftlichen) sowie Bildungsverantwortliche in Unternehmen und Organisationen, insbesondere Personen die bereits über Erfahrungen mit Leitungs- und Führungsaufgaben verfügen bzw. sich mit einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung darauf vorbereiten möchten.
    Kurstermine:
    (1)
    Dauer: November 2017 bis September 2019
    Kursort: Strobl, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, und Krems, Donau-Universität Krems
    Gebühr:
    Euro 9.900,00
    Anmerkungen:
    Lehrgangsleitung: Roland Humer und Florian Reisky
    Veranstalter:
    Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, Tel. 0043-6137/6621-0, in Kooperation mit Donau-Universität Krems.

    1. Anmelden
  • [ 2 ]
    Internationale Fachtagung: Bildung in der Migrationsgesellschaft
    Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und der Swedish Interest Organisation for Popular Movement Folk High Schools. Die komplexe Realität der Migrationsgesellschaft erfordert einen differenzierten Blick auf das Thema ’’Bildung, Migration und Integration’’. Dieses verlangt danach, im Zusammenhang mit der Gesamtgesellschaft gesehen zu werden und sollte nicht auf die Herausforderungen in Bezug auf die Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund reduziert werden. Auch die Bereiche Politik, Wissenschaft und Bildung erweisen sich in diesem Kontext als sehr eng mit einander verknüpft, denn alle drei Teilbereiche ’’Bildung – Migration – Integration’’ sind stark umkämpfte Handlungsfelder der Politik und alle drei werden auch in Zukunft unser gemeinsames Miteinander prägen. Im Rahmen dieser Tagung stellen wir uns die Frage, wie kritisch-emanzipatorische Erwachsenenbildung vor diesem Hintergrund gestaltet werden kann bzw. welchen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen eine ’’Volksbildung’’ leisten kann, die sich den Grundwerten der sozialen Gerechtigkeit, der Demokratie und den Menschenrechten verpflichtet fühlt.
    Zielgruppe:
    KursleiterInnen aller Fächer, MitarbeiterInnen der Erwachsenenbildung.
    Anmerkungen:
    Zeit: April 2018
    Veranstalter:
    Verband Österreichischer Volkshochschulen, Tel. 0043-1/2164226.

    1. Anmelden
« Vorherige Seite 1 Nächste Seite »