Hauptinhalt

 
« Vorherige Seite 1 Nächste Seite »
  • [ 1 ]
    Transpersonale Beratung (Counseling) 3-jähriger Lehrgang
    Die Transpersonale Psychologie verbindet psychologische Erkenntnisse und Methoden mit den spirituellen Sehnsüchten und Fähigkeiten der Menschen. Diese Überschneidung und die Vielfalt der Trainingsmethoden (Seminare, Einzelbegleitung, individuelles Studium und Kleingruppenarbeit, Meditation und spirituelles Training) unterstützen eine ganzheitliche Entwicklung bei den Teilnehmer/Innen und helfen, eine besondere Kompetenz der Begleitung und Beratung zu entwickeln. Der Lehrgang wird durch den ital. Berufsverband AssoCounseling anerkannt und berechtigt zur Ausübung der Tätigkeit im Sinne des Staatsgesetzes Nr. 4 vom 14. Jan 2013.
    Kurstermine:
    (1) 19.01.2018- 20.01.2018
    Kursort: Eppan an der Weinstraße, Pillhofstr. 37
    Anmerkungen: Infotag: 4.11.2017, 10:00 – 17:00 Uhr Beginn Lehrgang: 19. - 20.01.2018 (insgesamt 9 Seminarblöcke jew. Fr. + Sa.)
    Gebühr:
    Euro 2.400,00 pro Jahr (zuzüglich individuelle Begleitung + Literatur)
    Anmerkungen:
    ReferentInnen: Martina Gallmetzer, Hanna Battisti, Georg Reider, Friedrich van Scharrel, Ingo Stermann, Karin Urban u.a.
    Veranstalter:
    Soziale Genossenschaft Zentrum Tau, Tel. 0471-964178

    1. Anmelden
  • [ 2 ]
    Zertifizierte Ausbildung zum/r EntspannungspädagogIn für Kinder
    Stress belastet zunehmend auch Kinder und beeinflusst oft massiv den pädagogischen Alltag. Hier bietet die ganzheitliche Entspannungspädagogik hilfreiche Ansätze und erprobte Verfahren und eröffnet Ihnen ein positives Tätigkeits-Feld mit stark wachsender Nachfrage. In dieser wissenschaftlich begleiteten Ausbildung bekommen Sie umfangreiches Handwerkszeug, um professionelle Angebote der Entspannungspädagogik für Kinder und Familien zu entwickeln und anzuleiten. Neben fundiertem Fachwissen eignen Sie sich einen kreativen ’’Werkzeugkoffer’’ an bewährten, alters- und situationsgerechten, praxiserprobten Methoden, Spiele und Interventionen aus der modernen Entspannungspädagogik an. Ob Resilienz- und Gesundheitsförderung, Stressabbau, Konzentrations- und Lernförderung oder als Wohl-Fühl-Zeit: immer steht der ’’Faktor Freude’’ und der ressourcenorientierte Ansatz der Positiven Pädagogik im Fokus. Zudem zertifizieren Sie sich als KursleiterIn für Progressive Muskelentspannung für Kinder und erhalten die Trainerlizenz für das Kinder-Kurs-Konzept ’’Traumzeiten - Kinder-leicht Ent-spannungsprofi werden’’.
    Zielgruppe:
    Pädagogische Fachkräfte aus der Sozialen Arbeit mit Kindern, aus therapeutischen, pflegerischen oder Gesundheitsberufen, Eltern, Lehrkräfte, ErzieherInnen, Lerncoaches/Trainer, Men-schen, die Kinder stärken möchten.
    Kurstermine:
    (1) 15.12.2017
    Kursort: Brixen, KVW Kursraum, Hofgasse 2
    Anmerkungen: Infoabend: 16.11.2017, 19.30 Uhr Pre-learning per Studienbrief: 15.12.2017 - 31.01.2018, ca. 4 Wochen mit CD-Programm zum eigenen Lernen Präsenzblöcke: 1. - 3.02., 22. - 24.03.2018
    Gebühr:
    Euro 890,00
    Anmerkungen:
    Referentin: Christiane Hosemann, Messel, selbstständige Trainerin/Referentin, Geschäftsführerin von KidsRelax - Zentrum für Entspannungspädagogik, Burn out - Coach.
    Veranstalter:
    KVW Bildung Brixen, Tel. 0472-207978.

    1. Anmelden
  • [ 3 ]
    Basisbildung mit jugendlichen GeFlüchteten
    Der Workshop soll die Möglichkeit bieten, sich mit Konzepten der Migrationspädagogik auseinanderzusetzen, Erfahrungen im pädagogischen Umgang mit Trauma zu reflektieren und sich mit zielgruppenspezifischen Herausforderungen zu befassen. Gemeinsam wollen wir die Arbeit mit Jugendlichen in Bezug auf Gruppenverhalten, Selbstverständnis und Anforderungen analysieren, die eigene Rolle als Unterrichtende reflektieren und Strategien zum Umgang mit jugendlichen Lernenden mit Fluchterfahrung erarbeiten. Wir orientieren uns entlang der Frage, wie die Jugendlichen in verschiedenen Gruppen innerhalb und außerhalb des Unterrichts ’’funktionieren’’ und agieren. Identitätskonzepte in Verbindung mit Migration und Bildung werden betrachtet und Herausforderungen, die sich daraus in der unterrichtlichen Praxis ergeben, diskutiert. Ziel der Selbstreflexion im Rahmen des Workshops ist eine persönliche Standortbestimmung als BasisbildnerIn, besonders im Hinblick auf Rollenbilder und eigene Erfahrungen mit Vermittlungskonzepten hegemonial anerkannten Wissens.
    Zielgruppe:
    BasisbildnerInnen, die im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung in der Praxis tätig sind. Bevorzugt aufgenommen werden: - BasisbildnerInnen, die bereits im Rahmen der Initiative ''Bildung für junge Flüchtlinge'' tätig sind. - Mehrsprachige Personen (Arabisch, Dari, Farsi) und Männer, die in den Bereichen Basisbildung und Alphabetisierung tätig werden wollen.
    Kurstermine:
    (1) 14.12.2017- 16.12.2017
    Kursort: Vill/Igls (Innsbruck), Grillhof
    Anmerkungen:
    ReferentInnen: Betina Aumair und Thomas Laimer
    Veranstalter:
    Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, Tel. 0043-6137/6621-0.

    1. Anmelden
  • [ 4 ]
    Systemische Team-Führung
    Ein guter Mitarbeiter war früher ein taffer Überflieger und Einzelkämpfer. Heute bauen Unternehmen, Organisationen, Vereine und Schulen immer mehr auf Teams. Das Potential von Teams und Teamarbeit ist sehr hoch. Dass Teams in ihre Kraft kommen und echte Teamarbeit gelingt, hängt nicht zuletzt von der richtigen Führung ab. Das Seminar bietet die Möglichkeit, die Prinzipien von Teamarbeit kennenzulernen, einen systemischen Blick darauf zu werfen und die Funktion der Teamleitung zu reflektieren. Beim Seminar lernen Sie: - Grundlagen und Prinzipien gut funktionierender Teams; - Teams und Teamarbeit aus systemischer Sicht zu reflektieren; - wirksame Werkzeuge für Teamführung und für den Teamprozess anzuwenden; - Grundlagen systemischer Führung; - Funktionen in Teams zielgerichtet einzusetzen.
    Zielgruppe:
    Führungskräfte, LeiterInnen von Teams.
    Kurstermine:
    (1) 22.02.2018- 23.02.2018
    Kursort: Brixen, Jugendhaus Kassianeum
    Gebühr:
    Euro 240,00
    Anmerkungen:
    Referentin: Kathia Nocker, Wolkenstein, Politologin und Pädagogin, NLP-Master, Systemischer Coach, Systemische Leitung, Moderatorin für Partizipationsprozesse, Lehrerin, langjährige Praxiserfahrung in Team- und Jugendarbeit.
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999.

    1. Anmelden
  • [ 5 ]
    ’’Generation What?’’ Erkenntnisse aus der größten Jugendstudie Europas
    ’’Generation What?’’ ist eine multimediale Studie über die junge Generation in Europa. Wie leben die 18 bis 34-Jährigen von heute? Was denken sie? Welche Ziele, Wünsche, Hoffnungen und Ängste haben sie? Bis März 2017 beteiligten sich europaweit fast eine Million junge Menschen aus insgesamt 35 Ländern an dem Projekt. Es liegen repräsentative Ergebnisse aus Belgien, Deutschland, Griechenland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Spanien und Tschechien in einem europäischen Ergebnisbericht vor. Im Vortrag wird eine Auswahl der gesamteuropäischen Befunde zu den Themenkomplexen Arbeit und Bildung, Gesellschaft, Europa, Vertrauen in Institutionen, Familie, Sex und Blick in die Zukunft vorgestellt und dabei auch auf die Unterschiede zwischen den Nationen eingegangen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen der Jugendarbeit, ErzieherInnen, SozialpädagogenInnen, Schulführungskräfte, Lehrpersonen, GemeindejugendreferentInnen, Kultur- und Bildungsverantwortliche.
    Kurstermine:
    (1) 12.12.2017 von 19:30 bis 21:15
    Kursort: Brixen, Jugendhaus Kassianeum
    Gebühr:
    Euro 10,00
    Anmerkungen:
    Referent:
    Peter Martin Thomas, Stuttgart, Leiter der SINUS:akademie und anerkannter Jugendforscher in Deutschland.
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999

    1. Anmelden
  • [ 6 ]
    Universitätslehrgang BildungsManagement, MA
    Im viersemestrigen Universitätslehrgang werden den Studierenden Managementkompetenzen für effizientes und verantwortungsvolles Handeln im Bildungsbereich vermittelt. Sie werden so in die Lage versetzt, optimale organisatorische Rahmenbedingungen für Lehr-Lern-Prozesse zu schaffen, lernen Entwicklungsstrategien zu planen und umzusetzen und so die Zukunftsfähigkeit von Bildungseinrichtungen zu sichern. Der Universitätslehrgang vermittelt die entsprechenden Leitungs- und Führungskompetenzen und unterstützt sie beim Ausbau ihrer kommunikativen Fähigkeiten. Detaillierte Infos unter : www.donau-uni.ac.at/bildungsmanagement
    Zielgruppe:
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen (öffentlichen und privat-wirtschaftlichen) sowie Bildungsverantwortliche in Unternehmen und Organisationen, insbesondere Personen die bereits über Erfahrungen mit Leitungs- und Führungsaufgaben verfügen bzw. sich mit einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung darauf vorbereiten möchten.
    Kurstermine:
    (1)
    Dauer: November 2017 bis September 2019
    Kursort: Strobl, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, und Krems, Donau-Universität Krems
    Gebühr:
    Euro 9.900,00
    Anmerkungen:
    Lehrgangsleitung: Roland Humer und Florian Reisky
    Veranstalter:
    Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, Tel. 0043-6137/6621-0, in Kooperation mit Donau-Universität Krems.

    1. Anmelden
  • [ 7 ]
    Internationale Fachtagung: Bildung in der Migrationsgesellschaft
    Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und der Swedish Interest Organisation for Popular Movement Folk High Schools. Die komplexe Realität der Migrationsgesellschaft erfordert einen differenzierten Blick auf das Thema ’’Bildung, Migration und Integration’’. Dieses verlangt danach, im Zusammenhang mit der Gesamtgesellschaft gesehen zu werden und sollte nicht auf die Herausforderungen in Bezug auf die Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund reduziert werden. Auch die Bereiche Politik, Wissenschaft und Bildung erweisen sich in diesem Kontext als sehr eng mit einander verknüpft, denn alle drei Teilbereiche ’’Bildung – Migration – Integration’’ sind stark umkämpfte Handlungsfelder der Politik und alle drei werden auch in Zukunft unser gemeinsames Miteinander prägen. Im Rahmen dieser Tagung stellen wir uns die Frage, wie kritisch-emanzipatorische Erwachsenenbildung vor diesem Hintergrund gestaltet werden kann bzw. welchen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen eine ’’Volksbildung’’ leisten kann, die sich den Grundwerten der sozialen Gerechtigkeit, der Demokratie und den Menschenrechten verpflichtet fühlt.
    Zielgruppe:
    KursleiterInnen aller Fächer, MitarbeiterInnen der Erwachsenenbildung.
    Anmerkungen:
    Zeit: April 2018
    Veranstalter:
    Verband Österreichischer Volkshochschulen, Tel. 0043-1/2164226.

    1. Anmelden
  • [ 8 ]
    Migration und Identität: Schwerpunkt Islam
    Die TeilnehmerInnen erhalten einen Einblick in den Umgang mit islamischen Quellen und lernen religiöse Praktiken von kulturellen Gepflogenheiten zu unterscheiden. Der Referent weist auf die Unterschiedlichkeit islamischer Grundlagen und kultureller Eigenheiten in ausgewählten muslimisch geprägten ethnischen Gruppen hin. Dabei entsteht ein Gefühl für den Umfang innermuslimischer Diversität. Gleichzeitig erhalten die Teilnehmenden Informationen, um übliche islamfeindliche Zuschreibungen zu entkräften. Anschließend geht der Referent auf die Rolle von Identität in postmigrantischen Gemeinschaften und die Bedeutung pluraler Identitäten, insbesondere bei jungen muslimischen Menschen mit Migrationshintergrund ein. Anhand von Beispielen, wechselseitigem Erfahrungsaustausch und gemeinsamer Reflexion werden Ursachen für alltägliche Konflikte in einem heterogenen Umfeld und mögliche Lösungsansätze erarbeitet. Die Teilnehmenden werden einerseits für Mechanismen sensibilisiert, die den Prozess des sogenannten ’’Othering’’ (das Abgrenzen einer konstruierten Wir-Gruppe von den ’’Anderen’’) fördern können. Andererseits werden Möglichkeiten des positiven Zusammenlebens in einem pluralistischen Europa trotz andauerndem demographischen Wandels aufgezeigt.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen der Kinder- und Jugendarbeit, ErzieherInnen, (Sozial)PädagogInnen, SozialassistentInnen, Lehrpersonen, MultiplikatorInnen in pädagogischen und sozialen Berufen.
    Kurstermine:
    (1) 16.01.2018
    Kursort: Brixen, Jugendhaus Kassianeum
    Gebühr:
    Euro 135,00
    Anmerkungen:
    Referent:
    Salih Seferoviæ, Wien, Studium der Orientalistik mit Schwerpunkten auf Arabistik und Islamwissenschaften, Mitbegründer des Vereins ''DERAD - Netzwerk sozialer Zusammenhalt für Dialog, Extremismusprävention und Demokratie'', Präventionsarbeit mit SchülerInnen und Lehrlingen sowie in der Erwachsenenbildung.
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999

    1. Anmelden
  • [ 9 ]
    Gut ankommen - sicher reden ohne Lampenfieber. Rhetorik und Präsentationstechniken
    Der Weg hinaus auf die Bühne, zur Rede, zur Präsentation ist nicht immer einfach. Um Ihnen diesen Weg zu erleichtern, gibt es grundsätzliche Regeln und Übungen, die Sie erlernen können. Für Ihren Auftritt ist nicht nur der richtige Inhalt entscheidend, sondern auch eine gute, sichere Stimme, verständliche Aussprache, die richtige Atmung und Körperhaltung. In diesem eintägigen Modul werden Sie auf angenehme Art und Weise vieles über Atmung und ihren Zusammenhang mit Lampenfieber und Sprechen erfahren, Ihre eigene Stimme entdecken, manches über richtige Körperhaltung hören, die Schritte zu einer guten Rede kennen lernen und den Weg hinaus erproben. Sie erhalten Übungen zur Gelassenheit, die Sie unterstützen, mit Lampenfieber umzugehen. Außerdem bietet das Seminar einen Einblick in zwischenmenschliche Interaktionen und in den bewussteren Umgang mit Ihren nonverbalen Kommunikationsmitteln. Um sich der eigenen Körpersprache, Gestik und Mimik bewusst zu werden, helfen Übungen und Improvisationen. Sie erfahren in der Gruppe, wie Sie wirken und in bestimmten Situationen nonverbal kommunizieren. Dies ebnet Ihnen den Weg zu einer gelungenen Kommunikation.
    Zielgruppe:
    Menschen, die in ihrem Berufs- oder Privatleben viel reden (müssen), ErzieherInnen, Lehrpersonen, GruppenleiterInnen, Vorsitzende von Vereinen, MitarbeiterInnen aus dem NPO-Bereich.
    Kurstermine:
    (1) 15.12.2017
    Kursort: Brixen, Jugendhaus Kassianeum
    Gebühr:
    Euro 80,00
    Anmerkungen:
    Referentin: Minu Ghedina, Innsbruck. Sprech- und Rhetoriktrainerin
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999.

    1. Anmelden
  • [ 10 ]
    Rio Abierto Aufbaulehrgang
    Rio Abierto ist ein Modell, ein System, eine Methode... eine Schule des Lebens. Es geht darum, die eigene Vielfalt, das körperlich-geistig-seelische Potenzial (wieder) zu entdecken. Rio Abierto ist keine psychologische oder therapeutische Ausbildung. Die Ausbildung endet mit zwei Intensivwochen in Buenos Aires und in einem Camp in den Anden unter der Leitung der Begründerin Maria Adela Palcos. Dieser Aufenthalt muss separat gebucht werden. Inhalte: - Die Energiezentren im Körper des Menschen: Verbindungen, Fallen, Störungen, Überschneidungen. - Die gesunde Ausrichtung - Energiezentren: Musik und Bewegung - Anatomie - Die Körperplastik: Lesen des Körpers. Lebensgeschichte, Gedanken, Gefühle. - Die drei Grundenergien: Aktiv, Passiv, Neutral. Kreativ, Konservativ, Destruktiv - Gestaltung, Aufbau und Durchführung von Stunden: Musik, Präsenz, Bewegung. - Inhalte der Bewegungsstunde: physisch, energetisch, emotional, spirituell. - Gruppendynamik – Rolle des Trainers/der Trainerin – Ethik und Werte - Berührung durch Massage - Atmung - Bewusste Atmung – Stimme - Die Gegensätze und deren Verbindung
    Kurstermine:
    (1) 02.01.2018- 07.01.2018
    Kursort: Brixen, Haus St. Georg Sarns
    Anmerkungen: Weitere
    Termine:
    15. - 18.02., 16. - 18.03., 6. - 8.04., 18. - 20.05., 15. - 17.06., 6. - 8.07.2018
    Gebühr:
    Euro 1.800,00 + MwSt.
    Anmerkungen:
    Referentinnen: Lic. Maria Adela Palcos, Buenos Aires, Begründerin der Methode Rio Abierto, Leiterin Zentrum Buenos Aires; Sonja Seppi, Brixen, internationale Rio Abierto Trainerin.
    Veranstalter:
    Cusanus Akademie, Tel. 0472-832204.

    1. Anmelden
  • [ 11 ]
    Vorbereitungskurs auf die TKT – CLIL Prüfung (Sprachprüfung)
    Viele Lehrende an staatlichen Schulen stehen vor der großen Herausforderung, ihr Fach in englischer Sprache zu unterrichten. Außer gute Kenntnisse der englischen Sprache (mindestens B1 Niveau), müssen sie sich mit der Thematik von CLIL (Content and Language Integrated Learning) auseinandersetzen. Unser Kurs bereitet Lehrpersonen und angehende Lehrende auf das CLIL Modul der ’’Teaching Knowledge Test’’ der Universität Cambridge vor. Die Lektionen behandeln unter anderem folgende Themen: - Principles of CLIL - Lesson preparation - Lesson delivery - Cognitive and communication skills - Scaffolding - Support strategies - Assessment
    Zielgruppe:
    (angehende) Lehrende, die CLIL auf Englisch unterrichten oder unterrichten wollen.
    Kurstermine:
    (1) 27.02.2018- 08.05.2018
    Kursort: Bozen
    Anmerkungen: 8 Module zu je 2,5 Stunden 2. Auflage Frühjahr 2018: 27.02., 13., 20. und 27.03., 10., 17. und 24.04., 8.05.2018, von 14:30 - 17:00 Uhr, TKT Prüfung Mitte Mai 2018
    Gebühr:
    Euro 165,00 (zusätzlich Euro 58,00 für TKT Prüfung)
    Anmerkungen:
    Referentin: 2. Auflage: Alexandra Theoktisto
    Veranstalter:
    alpha beta piccadilly, Tel. 0471-978600.

    1. Anmelden
  • [ 12 ]
    Paroli den Parolen - Argumentationstraining gegen Stammtischparolen
    ’’Die Flüchtlinge sein olle kriminell!’’ ’’Die Politiker olle korrupt!’’ ’’Die Ausländer kriagn olles nochgschmissn, und mir kennen schaugn, wo mir bleibm!’’ Wer kennt sie nicht, die Sprüche und Parolen, die an Stammtischen, in der Mensa oder im Bus genauso geäußert werden wie im familiären Rahmen und im Freundeskreis? Doch was ist ihnen entgegenzusetzen? In diesem Seminar geht es natürlich darum, Gegenpositionen und Gegenargumente zu derartigen Parolen kennenzulernen und zu diskutieren. Zusätzlich wird jedoch der Schwerpunkt darauf gelegt, die eigene persönliche Reaktion zu reflektieren, die psychologischen, sozialen, biografischen Hintergründe des jeweiligen Gegenüber zu deuten, aber auch die Reaktionen und Erwartungen der ZuschauerInnen und BeobachterInnen wahrzunehmen. Dieser ganzheitliche Zugang schützt vor allzu kopflastigen Überzeugungsversuchen, beugt Polarisierungen in Gut und Böse vor und lässt auch Platz für Humor, Spontaneität, überraschende Koalitionen und persönliche Betroffenheit. Die TeilnehmerInnen werden ermutigt, zu intervenieren und bei öffentlich und lautstark geäußerten populistischen Parolen effektiven Widerspruch zu artikulieren, aber auch, sich selbst zu schützen, Konfrontationen aufzulösen und bei Bedarf zu deeskalieren.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen der Kinder- und Jugendarbeit, ErzieherInnen, SozialpädagogenInnen, SozialassistentInnen, Lehrpersonen, MultiplikatorInnen aus pädagogischen und sozialen Berufen.
    Kurstermine:
    (1) 01.02.2018
    Kursort: Brixen, Jugendhaus Kassianeum
    Gebühr:
    Euro 105,00
    Anmerkungen:
    Referent:
    Hans Peter Graß, Geschäftsführer des Friedensbüros Salzburg
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999

    1. Anmelden
  • [ 13 ]
    Verhandlungen erfolgreich führen Verhandlungstechniken nach dem Harvard Konzept
    Egal, ob es sich um Beitrags-, Gehalts- oder Vertragsverhandlungen, Sponsoring, Konflikte am Arbeitsplatz, im Verein oder in der Familie handelt: Gut zu verhandeln gehört zu den wichtigsten Fertigkeiten, wenn Menschen mit unterschiedlichen Interessen, Zielen und Bedürfnissen aufeinandertreffen. Dabei zählt ein erfolgreiches Verhandlungsergebnis mehr als nur das Durchsetzen der eigenen Interessen. In diesem Sinne geht es darum, eine Win–Win-Vereinbarung zu erzielen, die neben einer sachlichen Übereinkunft auch die gute Beziehung zwischen den Beteiligten in den Mittelpunkt stellt. Beim Seminar lernen Sie - die Grundlagen des Harvard Konzeptes kennen, das als eine der wirksamsten Verhandlungstechniken gilt. Es wurde an der Harvard Universität entwickelt mit dem Ziel, den klassischen Kompromiss zu überwinden und ein Win-Win-Ergebnis zu erlangen; - Verhandlungen gut vorzubereiten und zu planen; - Verhandlungsfallen und –fehler zu erkennen und zu meistern; - wirksame Kommunikationstechniken in Verhandlungen; - Umgang mit schwierigen und unfairen Verhandlungspartnern.
    Zielgruppe:
    Führungskräfte, Team- und GruppenleiterInnen, MitarbeiterInnen in der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, ErzieherInnen, Multiplikator/innen aus päd. und sozialen Berufen und Interessierte, SozialpädagogInnen, Lehrpersonen.
    Kurstermine:
    (1) 18.01.2018- 19.01.2018
    Kursort: Brixen, Jugendhaus Kassianeum
    Gebühr:
    Euro 140,00
    Anmerkungen:
    Referent:
    Lukas Schwienbacher
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999.

    1. Anmelden
  • [ 14 ]
    Lehrgang Wildnispädagogik
    Der Lehrgang Wildnispädagogik vermittelt Wissen und Fertigkeiten zum (Über-) Leben in der Natur. Wir bedienen uns dabei der Erfahrungen unserer Vorfahren und von Naturvölkern. Ein guter ’’Werkzeugkoffer’’ zum Leben in der Natur ist heute aktueller denn je; Kinder, Jugendliche und Erwachsene finden in der Natur Grenzen und Freiheit, ungeahnte Potentiale und Heilung. Ziele des Lehrgangs: - Wir erwerben praktisches und handwerkliches Wissen, um in der Natur ohne viele Hilfsmittel leben zu können. - Die eigene Komfortzone in der Natur wird erweitert, so dass wir anschließend mehr Möglichkeiten haben, den Menschen, mit denen wir arbeiten oder leben, draußen Heimat und Geborgenheit zu vermitteln. - Mit gezielten Wahrnehmungsübungen und Ritualen lernen wir Zusammenhänge in der natürlichen Welt kennen und schärfen unsere Intuition – auch in zwischenmenschlichen Beziehungen.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen in der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, ErzieherInnen, KinderbetreuerInnen, pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Lehrpersonen, Natur- und LandschaftsführerInnen, WanderführerInnen.
    Kurstermine:
    (1) 24.05.2018- 27.05.2018
    Kursort: Selbstversorgerhaus ''Alte Säge'', Grissian; Zeltplatz Fennberg, Gemeindegebiet Margreid; Selbstversorgerhaus in Ascholding, Oberbayern; Selbstversorgerhaus Tomberg, Kastelbell – Tschars.
    Anmerkungen: 24. - 27.05., 27. - 30.09.2018, 17. - 20.01., 11. - 14.04.2019
    Gebühr:
    Euro 1.400,00
    Anmerkungen:
    Referentin: Katharina Fichtner, Hausham (Bayern), Diplom Sozialpädagogin (FH), seit 1990 haupt- und ehrenamtlich in der Umwelt- und Naturpädagogik tätig, Weiterbildungen in primitiven Überlebenstechniken und nativer Naturwahrnehmung in den USA und langjähriger Austausch mit naturnahen Völkern.
    Veranstalter:
    Jugendhaus Kassianeum, Tel. 0472-279999

    1. Anmelden
« Vorherige Seite 1 Nächste Seite »