Monumentbrowser - Suche

DOMINIKANERINNENKLOSTER MARIA STEINACH MIT KIRCHE

Verwaltungsgemeinde:
ALGUND
Katastralgemeinde:
ALGUND I

Bpp. 100, 101, 102/2, 96, 97, 98 - Gp. 682/3

Gegründet um 1243 von den Töchtern des letzten Grafen von Tirol. Kreuzgang, spätgotische Kirche. Das ehemalige Noviziat (Bp. 96) und andere Nebengebäude heute in Privatbesitz. Klosterkirche mit geradem Chorschluß, Kreuzgratgewölbe, Dachreiter mit Pyramidendach, Fresken ober dem Sterngratgewölbe, zweite Hälfte 14. Jh. und frühes 15. Jh. Kreuzgang mit Kreuzgratgewölben, Triforienöffnungen.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 6944 vom 22/10/1979


Ansicht im GEOBrowser

(1982)