Monumentbrowser - Suche

SCHANZEN MIT ST.-ANNA-KAPELLE

Verwaltungsgemeinde:
LATSCH
Katastralgemeinde:
GOLDRAIN

Bpp. 69/1, 70

Ansitz. Regelmäßiger Viereckbau mit Zinnen, gemauerte, doppelläufige Freitreppe, spitzbogige Haustür. Bereits 1156 erwähnt, in der heutigen Form aus dem beginnenden 16. Jh. Aus dieser Zeit stammt auch der gemauerte Kasten mit Flachbogentür im Erdgeschoß und das große Wirtschaftsgebäude. St. Anna: Spätgotischer Bau, an der Türrahmung Jahreszahl 1511. Fassadendachreiter mit Spitzpyramide, polygonaler Chorschluß, Kreuzgratgewölbe, Schindeldach.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 613 vom 06/02/1981


Ansicht im GEOBrowser

(2002)