Monumentbrowser - Suche

ST. JOHANN IN HASENRIED MIT BRUNNENKAPELLE

Verwaltungsgemeinde:
PFALZEN
Katastralgemeinde:
ISSING

Bpp. 74, 75

Spätgotischer Bau mit polygonalem Chorschluß und Spitzturm. 1346 erstmals erwähnt, um 1500 errichtet. Rundbogentüren in Steinrahmung, Netzrippengewölbe in Langhaus und Chor, Halb-kreisfenster, 17. Jh. Am Gewölbe spät-gotische Dekorationsmalereien. Schin-deldach. Brunnenkapelle: Bau mit poly-gonalem Chorschluß, 1716 errichtet. Spitzbogentür, Tonnengewölbe, anstelle des Altares Grotte mit Brunnen; als Heilquelle verehrt.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 7862 vom 22/12/1986


Ansicht im GEOBrowser

(1989)