Monumentbrowser - Suche

BAHNHOF FRANZENSFESTE

Verwaltungsgemeinde:
FRANZENSFESTE
Katastralgemeinde:
MITTEWALD

Bpp. 204, 215, 3/2, 43/2, 43/7, 57/3, 57/4

BP 43/2 = Bahnhof; BP 43// = Doppeltes Bahnwärterhaus: Gegliedertes langgezogenes Gebäude. eingeschossiger Mittelpavillon mit Satteldach und zentralem Giebel. Bahnseitig gedeckte Veranda in Holz auf Eisenstützen. Zweigeschossige Eckpavillons mit satteldach und hölzernen Giebeln. Holzschindelverkleidung im Fischgrätmuster, Fenster- und Geschossgleiderung. Gegen Norden ein doppeltes Bahnwärterhaus mit Holzschindelverkleidung. BP 3/2 = Wärterhaus, Haltestelle Mittewald: Holzkonstruktion mit Pultdach. Der Warteraum ist mit dem Lokal für den Bahnbeamten durch den Kassenschalter verbunden. BP 57/3 = Bahnhof Grassstein; BP 57/4 = Wasserstation: Kompaktes zweigeschossiges Gebäude, strassenseitiger Mittelgiebel. Satteldach mit hölzernen Haupt- und Kreuzgiebeln. Granitverkleidung, Fenster-, Eck- und Geschossgleiderung. Gegen Norden die wassersttion mit Turmgebäude und original erhaltenem Inneren: zwei Kessel im Obergeschoss aus genieteten Elementen auf Achteckträgern aufruhend, gestützt von einem gusseisernen Säulenpaar mit ornamental durchgestalteter Basis und Kapitell. Steinverkleidung, satteldach mit hölzernen Giebeln. BP 204 = Bahnwärterhaus Nr. 205; BP 213 = Bahnwärterhaus Nr. 203; BP 215 = Bahnwärterhaus Nr. 199: Solides Gebäude aus Stein mit Viereckgrundriss und Satteldach. Diese Wärterhäuser haben optische oder telegrafische Signalapparate und auf dem Dach ein elektrisch-mechanisches Glockenschlagwerk.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 1083 vom 05/04/2004


Ansicht im GEOBrowser

(2010)