Monumentbrowser - Suche

BAD MAISTATT MIT GARTENHAUS

Verwaltungsgemeinde:
NIEDERDORF
Katastralgemeinde:
NIEDERDORF

Bpp. 446, 447

Als Bad bereits 1712 erwähnt, der heutige stattliche Bau mit vorspringendem Kreuzgiebel in der zweiten Hälftes des 19. Jahrhunderts errichtet. Im ersten Stock ehemaliger Speisesaal zur Gänze bemalt mit musizierenden Putten, Blumenvasen, Medaillons mit Köpfen von Oswald von Wolkenstein, Speckbacher, Haspinger, Trinksprüchen und einer Vedute von Bad Maistatt, datiert 1886 und signiert Jakob Noisternig. In einem anderen Raum weißer Kachelofen mit figuralem Aufsatz, Ende des 19. Jahrhunderts. Gartenhaus aus Holz mit Zierelementen.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 4421 vom 21/11/2005


Ansicht im GEOBrowser