Monumentbrowser - Suche

VILLA SNIRN

Verwaltungsgemeinde:
MERAN
Katastralgemeinde:
MAIS

Bp. 49/2 - Gpp. 342/3, 342/4, 342/5, 350, 352/2

Die Villa Snirn (schwed. Stadel) wurde 1924 nach Plänen von Candidus Bächler unter Einbeziehung des Wirtschaftsgebäude des Patscheiderhofes errichtet. Zweigeschossiger Bau mit Walmdach, an der Westfassade zwei Erker. Im Souterrain Wirtschaftsgebäude, im Hochparterre Wohn- und Gesellschaftsräume, Räume mit Jugendstilstuckdecken. Badezimmer mit türkisfarbener Verkachelung und reliefiertem Perlendekor an der Zierleiste. Stiegenhaus mit Netzgratgewölbe. Türen. Fenster und Einbauten aus der Erbauungszeit. Unter Einfluss der Reformarchitektur von Hermann Muthesius entstanden. Interessantes Beispiel architektonischer Verbindung der Vorstellungen des lokalen Heimatstils mit den Architekturansprüchen der Moderne.

Unterschutzstellung

BLR-LAB 693 vom 27/05/2014


Ansicht im GEOBrowser