Erasmus+

Erasmus+: Was fördert dieses Programm?

Das neue Förderprogramm der Europäischen Union "ERASMUS+" fußt auf den Erfahrungen aus über 25 Jahren europäischen Förderprogrammen und es vereint in sich 7 frühere Programme. Die Bekämpfung der zunehmenden Arbeitslosigkeit, insbesondere unter jungen Menschen, ist zu einer der vordringlichsten Aufgaben der europäischen Staaten geworden und die Bereiche allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport können erheblich zur Bewältigung der großen Herausforderungen beitragen, denen sich Europa heute und im nächsten Jahrzehnt gegenübersieht.

ERASMUS+ soll die Realisierung der europäischen politischen Agenda für Wachstum, Arbeitsplätze, Gerechtigkeit und soziale Integration unterstützen. Es bietet u.a. Jugendlichen die Möglichkeit zu grenzüberschreitenden außerschulischen Erfahrungen, bei denen sie ihre Persönlichkeit stärken und berufliche Qualifikationen hinzugewinnen können.

Zu einer ersten Orientierung wenden Sie sich bitte an das Amt für Europäische Integration, Gerbergasse 69 in Bozen (Tel. 0471 413169).

Das Unterprogramm „ERASMUS+/Jugend in Aktion“ bezieht sich auf Maßnahmen, die ausschließlich nicht formales und informelles Lernen bei Jugendlichen betreffen.

Zielsetzung ist die Förderung der aktiven Beteiligung von Jugendlichen an der europäischen Integration, die Umsetzung von Solidarität und Toleranz und die Verdeutlichung der Gefahren des sozialen Ausschlusses, des Rassismus und anderer Formen von Diskriminierung.

Beteiligen können sich an "Erasmus+/Jugend in Aktion" je nach Key-Aktion, Jugendgruppen, die sich für einen Jugendaustausch interessieren oder eine Initiative ergreifen wollen, einzelne Jugendliche die sich sozial engagieren möchten und im Freiwilligendienst arbeiten wollen, Jugendorganisationen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit und Projektleiterinnen sowie Projektleiter, die sich an unterstützenden Maßnahmen beteiligen wollen.

Das Angebot besteht für Einzelpersonen (z.B. in Form des Europäischen Freiwilligendienstes - EFD), oder für Gruppen (in Form von Jugendbegegnungen oder Jugendinitiativen).

Link zum Handbuch von ERASMUS+

www.erasmusplus.it

Im Falle von Abweichungen zwischen den verschiedenen Sprachfassungen ist die englische (und meist aktuellere) Ausgabe maßgeblich. http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/sites/erasmusplus/files/files/resources/erasmus-plus-programme-guide_en.pdf