Film

Filmpreis Südtirol / Burgenland

Südtirol und das Burgenland schreiben 2019 gemeinsam einen Filmpreis mit dem Titel „grenzen-los“ aus.

Seit vielen Jahren verbindet Südtirol und das Burgenland eine Kulturpartnerschaft, die den Rahmen für dieses neue Projekt bildet. Der Fimpreis wird sowohl in Südtirol wie im Burgenland selbständig durchgeführt, beinhaltet jedoch dasselbe Thema, dieselben Kategorien und dasselbe Preisgeld. Die Siegerfilme werden in beiden Ländern aufgeführt.

Die unterschiedlichen „Grenzschicksale“ der beiden Länder bilden 100 Jahre später den thematischen Ausgangspunkt. Die Landkarte Europas hatte sich für beide nach dem Ersten Weltkrieg grundlegend geändert: Mit dem Vertrag von Saint Germain 1919 wurde Südtirol Italien und das spätere Burgenland Österreich zugesprochen.

Der Filmpreis wird in zwei Kategorien vergeben:

Kategorie Kurzfilm: Es werden 3 Preise in der Höhe von 3.000 Euro (1. Preis), 2.000 Euro (2. Preis) und 1.000 Euro (3. Preis) vergeben. Jeder kann maximal 3 Kurzfilme von mind. 5 bis max. 20 Minuten Länge samt eigener künstlerischer Biografie einreichen. Erwünschte Medienformate sind: Full HD im Format MPG4/H.264 bzw. MOV (bitte Herstellungs- und Schnittformat angeben).

Kategorie Handyfilm für Jugendliche bis 21 Jahre: Es wird ein Preis in Höhe von 1.000 Euro vergeben. Jugendliche bis 21 Jahre können einen Film von mind. 3 bis max. 7 Minuten Länge vorlegen. Erwünschte Medienformate sind: Full HD im Format MPG4/H.264 bzw. MOV, aufgenommen als Querformat.

Der Preis wird einer Person zuerkannt, die einen Bezug zu Südtirol hat oder im Film das Thema aufgreift. Über die Zuerkennung des Preises entscheidet eine unabhängige Jury nach folgenden Kriterien:
• Ästhetischer, künstlerischer und gestalterischer Ausdruck
• Themenbezogene Auseinandersetzung
• Filmische Umsetzung (Montage, Sound, Kamera).

Die Südtiroler Wettbewerbsbeiträge zum Filmpreis „grenzen-los“ werden im Rahmen von „Bolzano Film Festival Bozen“ zwischen dem 21. – 26. April 2020 präsentiert und prämiert. Zusätzlich werden die Südtiroler Siegerbeiträge bei den Burgenländischen Filmtagen 2020 im Offenen Haus Oberwart aufgeführt.

Einreichtermin ist der 6. Dezember 2019.

Infos zur Einreichung finden Sie hier in deutscher und italienischer Sprache.

Bester Spielfilm

Preis des Landes Südtirol für den besten Spielfilm im Rahmen der Bozner Filmtage

Der Filmclub Bozen organisiert jedes Jahr im April die Bozner Filmtage. Das Land Südtirol unterstützt die Veranstaltung und finanziert den Preis für den besten Spielfilm der Bozner Filmtage. Eine internationale Jury bestimmt die Preisträgerin oder den Preisträger, während das Reglement und die Abwicklung in der Verantwortung des Filmclubs liegen. Die Übergabe Preisgelds in Höhe von 5.000 Euro erfolgt durch eine Vertretung des Landeskulturressorts.

Daneben wird im Rahmen des Festivals Bozner Filmtage der Preis für den besten Dokumentarfilm in Höhe von 5.000 Euro, finanziert von der Stiftung Sparkasse, und der Publikumspreis in Höhe von 2.000 Euro, finanziert von der Stadtgemeinde Bozen, verliehen.

Infos: www.filmtage.it (Externer Link)