Wildtiere im Winter

Wildtiere im Winter

Wenn sich der Wintersportler mit den ersten großen Schneefällen auf die neue Saison freut,  beginnt für viele Wildtiere eine Jahreszeit mit teilweise stark eingeschränkten Möglichkeiten der Lebensraumnutzung:

  • Die Außentemperaturen sind über lange Zeit hinweg niedrig. Es wird mehr Energie benötigt, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten. Um Energie einzusparen wird die Bewegung auf das Notwendigste reduziert.
  • Die Fortbewegung ist je nach Schneehöhe eingeschränkt oder stark erschwert und fordert einen dementsprechend höheren Energieaufwand.
  • Die Nahrung ist knapp, oft schlecht erreichbar und von minderer Qualität, ihr Energiegehalt ist geringer.
  • Die Zeit für die Nahrungsaufnahme ist für tagaktive Tiere durch die kurze Tageslänge beschränkt.

Energie sparen ist das oberste Gebot. Dafür haben die Wildtiere verschiedene Strategien entwickelt, um den Energieverbrauch möglichst tief zu halten:

  • ein isolierendes Winterfell oder Federkleid;
  • das Aufsuchen von geschützten Unterständen oder Höhlen;
  • passives Aufwärmen an der Sonne;
  • reduzierte und kraftsparende Fortbewegung;
  • das Absenken der Körpertemperatur.

Ständige Störungen wirken sich im Winter besonders negativ auf die Energiebilanz des Wildes aus. Durch das rücksichtsvolle Verhalten der Naturnutzer können Störungen, welche häufig zu einer Kräfte raubenden Flucht führen, vermieden werden. Besonders im Hinblick auf die „Energiesparstrategien“ von Wildtieren ist eine Flucht, verglichen mit dem normalen Grundumsatz, sehr energiezehrend. Die angelegten Energiereserven werden schneller verbraucht bzw. müssen über zusätzliche Nahrungsaufnahme wieder aufgefüllt werden.

Freizeitaktivitäten des Menschen sollen die Bedürfnisse von Wildtieren respektieren und Ruhe- oder Schutzgebiete beachten.

Der Leitfaden „Freiheit mit Rücksicht“ welcher vom AVS in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Jagdverband und dem Amt für Jagd und Fischerei herausgegeben wurde, beinhaltet Ratschläge für einen respektvollen Umgang mit Wildtieren im Winter.